Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

advents2015.jpg

17.12. Adventskalender: Der Mensch an und für sich und im Besonderen

| Adventskalender 2015 | 17. Dezember 2015

Gedanken, Bilder, Aphorismen
von Helmut Peters und Thomas Hänsch

Wenn zwei sich treffen, können sie trefflich reden…! Thomas Häntsch, Weeze und Helmut Peters, Recklinghausen haben sich bei DAphA getroffen und sind über Aphorismen und Aphotismen (bebilderte Aphorismen) ins Gespräch gekommen. Der Fotograf und Energie-Ingenieur Thomas Häntsch hat Aphorismen von Helmut Peters (Aphoristiker und Schuldnerberater) in Bilder umgesetzt, Helmut Peters hat sich von Texten und Fotos von Thomas Häntsch inspirieren lassen. So ist – Text für Text, Bild für Bild – eine Idee gewachsen, deren Ergebnis sich sehen lassen kann: Aphorismen und Bilder rund um das Thema Mensch. Ein dankbares Thema mit all seinen Facetten, seinen Licht- und seinen Schattenseiten.

„Wenn man Liebe auf Eis legt, wird sie dadurch nicht haltbarer.“ (Peters) oder: Die Liebe ist ein Perpetuum Mobile, aus dem die Ehe eine schnöde Maschine macht (Häntsch). Heitere bis bissige Texte von Häntsch und Peters stehen sich gegenüber und springen den Leser an. Längere Texte mit inspirierenden Fotos ergänzen die Symphonie der beiden.

Zum immer wieder in die Hand nehmen, zum Schmunzeln, zum Nachfühlen…

Die beiden Autoren machen gemeinsam Lesungen in Bibliotheken, Cafés und anderen Lokalitäten und in Schulen (gymnasiale Oberstufe).

Helmut Peters wurde 1950 in Bochum geboren. Nach 13jähriger Sparkassentätigkeit Studium der Germanistik und Soziologie., arbeitet bei der Diakonie Krefeld & Viersen als Schuldnerberater.
Seit 1978 betätigt er sich literarisch: Autor der Bücher „Nichts ist, was ist“ (1999), „Denken zwischen Gedanken“ (2004), Aphorismen, zusammen mit Helga Schäferling, beide Athena-Verlag, Oberhausen und „VerMUTungen“ – Gedanken und Aphorismen, Universitätsverlag Brockmeyer, Bochum, 2009. CD „In bester Gesellschaft“ mit Edith Linvers und Wilfried Besser. Seit 2013 Kontakt zu und fruchtbare Zusammenarbeit mit Thomas Häntsch.

Thomas Häntsch wurde 1958 in Rothenthal/Erzgebirge geboren, 1977 Abitur, später Studium der Energetik. Seit 1992 in einem belgischen Chemieunternehmen tätig. Geschieden, zwei erwachsene Kinder, lebt in einer Lebensgemeinschaft inklusive Lebensmotto: „Ich bin nicht gedankenlos, deshalb will ich nicht wortlos sein.“
Thomas Häntsch schreibt für den Humanistischen Pressedienst und ist als Fotograf tätig. Mehrere Ausstellungen und Fotoshootings u.a. mit Musikern liegen hinter und einige Projekte vor ihm. Darüber hinaus ist er seit einigen Jahren auch als Autor tätig. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Aphorismen und andere Texte, sowie 2 Bücher, ein drittes Werk über das verschollene Bernsteinzimmer ist in Arbeit. Seit 2013 Zusammenarbeit mit Helmut Peters.

Die Verlosung ist beendet. Wir gratulieren herzlich Ute Weber!

Solltest Du das Buch nicht gewinnen, kannst Du es hier bestellen:

Keine Tags

525 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben


Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!