Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Das Leben ist kein Ponyhof – machen wir es dazu!

| Contact-Healing | 6. Juli 2017

Wir alle leben in Zusammenhängen, in denen wir Dinge tun, die wir nicht so mögen. Sei es nun auf der Arbeit oder auch im privaten Bereich.
Immer mal wieder gibt es Tätigkeiten, die wir nicht so gern tun. Das ist individuell sehr unterschiedlich. Die einen machen nicht gern die Buchhaltung, andere gehen darin auf. Die einen kochen gern, für die anderen ist es ein Graus.

Wie ist das bei Dir? Weißt Du, was Du gern tust und wovor Du Dich am liebsten drücken würdest?

Vielleicht gehen wir noch einen Schritt weiter. Weißt Du, warum Du manche Tätigkeiten nicht gern tust? Manchmal hat es gar nichts mit dem Tun an sich zu tun, sondern es ist eine Frage der Umstände, die damit verbunden sind.
Es kann z.B. sein, dass Du zwar gern kochst, es aber hasst, wenn anschließend die Küche wie ein Schlachtfeld aussieht.

Nun kannst Du Lösungen finden, um die Küche anschließend nicht selbst aufräumen zu müssen. Du könntest z.B. Leute einladen, die Du bekochst und die als Dankeschön Deine Küche wieder auf Vordermann bringen.

Du könntest aber auch schauen, wo diese Abneigung gegen das Aufräumen der Küche herkommt. Oft sind solche Gründe in unserer Kindheit zu finden.
Wie war es früher bei Dir mit dem Zwang, Dinge zu erledigen? Hast Du z.B. gern Dein Zimmer aufgeräumt oder die Hausaufgaben für die Schule erledigt?
Was war, wenn Du dazu mal keine Lust hattest. Wurdest Du dann von Deinen Eltern bestraft?

Erinnere Dich doch einmal an solche Situationen. Es kann sein, dass durch die Erinnerungen Gefühle in Dir hochkommen. Lass‘ sie ruhig zu.
Und es kann sein, dass Du, nachdem Du diese Gefühle einmal wirklich zugelassen hast, in der Zukunft nicht mehr einen solchen Widerwillen gegen bestimmte Tätigkeiten hast.

Das kannst Du übrigens immer tun, wenn Du Dich gerade nicht wohl fühlst: Nimm Dir ein bisschen Zeit und fühle einmal nach, wann Du Dich in Deiner Vergangenheit schon einmal so gefühlt hast. Und lass‘ die Gefühle von damals gehen.

Dadurch wird Dein Leben immer leichter und schöner werden.

Wenn Du gern Begleitung bei diesem Prozess hättest, kontaktiere mich gern.

ursula_thorsten_weiss_duisburgUrsula Podeswa ist seit über 20 Jahren Seminarleiterin, Coach und vom Dachverband Geistiges Heilen anerkannte Heilerin. Sie hat viele verschiedene Ausbildungen absolviert und nun die Ergebnisse ihrer Forschungen im „Contact-Healing“ gebündelt. Eine Methode, die durch verschiedene Diagnoseverfahren und Therapiekonzepte Klienten dabei begleitet, wieder zu mehr Kontakt mit anderen und auch mit sich selbst zu finden.

Hier findest Du weitere Infos: www.gluecklich-coachen.de

P.S.: Solltest Du ernsthafte psychische Probleme haben, ist es natürlich wichtig, dass Du eine Psychotherapie machst!

   

520 Ansichten insgesamt, 2 heute

  

Kommentar schreiben


Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!