Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Die Klangwelle – Eine „Harfe zum Liegen“

| Lebenshilfe | 29. August 2016

Meike Rath aus Dortmund ist seit vielen Jahren hauptberuflich Harfenistin und Pianistin. Sie hat ein Diplom in Musikpädagogik und arbeitet seit zwei Jahren nun auch als Klangmassagepraktikerin in eigener Praxis, dem Studio Zaubermusik.

Während ihrer Ausbildung am Peter Hess Institut, in der sie sich vorwiegend mit Klangschalen und Gongs beschäftigte, entdeckte sie die Klangwelle und war sofort fasziniert und begeistert. Eine „Harfe zum Liegen“ war im Grunde das, wovon Meike Rath immer geträumt hatte, ohne zu wissen, dass es so etwas wirklich gibt.

Der von Meike Rath als Harfenistin liebevoll und etwas augenzwinkernd eingeführte Begriff „Harfe zum Liegen“ ist natürlich nicht ganz richtig, kommt der Sache aber sehr nah.

Die Klangwelle selbst ist ein kompletter Resonanzkörper, wie ihn jedes akustische Musikinstrument hat, nur dass er extrem groß ist und man während der Behandlung auf ihm liegt. Ja richtig, man liegt auf dem Resonanzkörper – eine Vorstellung, die Meike Rath in pures Entzücken versetzte, als sie die Klangwelle kennenlernte, wusste sie doch bereits vorher um die immensen Schwingungen und deren Wirkung, die von einem Instrument mit langen, freischwingenden Saiten ausgehen.

Die Klangwelle verfügt über ein 40-saitiges, harfenähnliches Monochord an der Seite, dessen summender, schwebender Klang mit seinen zahlreichen Obertönen den Geist umkreist und grenzenlose Räume öffnet. Klienten beschreiben den fein perlenden Klangteppich als „Klänge wie aus einer anderen Welt“.

Dabei sind es nicht einmal vorrangig die Klänge, die man über das Ohr wahrnimmt, die die tiefenentspannende Wirkung hervorrufen, sondern es sind die Wellen und Vibrationen, die über den Körper selbst wahrgenommen werden. Es findet eine Massage auf Zellebene statt, indem insbesondere die flüssigen Anteile des Körpers die Schwingungen und den Klang im Körper verteilen. Hierbei werden Gewebe und Zellen massiert. Verhärtete Strukturen werden so angeregt, sich zu lockern und aufzulösen.

Auf die wohlgestimmten Klänge der Saiten (432 Hz) können Resonanzen im ganzen Körper und auch auf emotional-seelischer Ebene stattfinden. Naturgemäß gehen gleichschwingende Dinge miteinander in Resonanz (resonare, lat.: widerhallen), sodass auch körperliche oder emotionale Anteile, die lange nicht mehr „in Schwingung“ waren, wieder angeregt werden, sich zu bewegen bzw. bewegen zu lassen.

An der anderen Seite verfügt die Klangwelle über eine Schlitztrommel mit vier Tönen. Die tiefen, wohligen, erdigen Töne der Schlitztrommel vibrieren wie das Mutterherz für das ungeborene Kind und geben Halt und Sicherheit. Die Klänge der Schlitztrommel eignen sich hervorragend dafür, einen Klienten nach einer sphärischen und tiefenentspannenden „Reise“ wieder sanft in das „Hier und Jetzt“ zurückzuholen und nach der Erfahrung der Grenzenlosigkeit wieder Struktur zu geben.

Die Klangwelle ist ein wahres Liebhaber-Instrument und in europäischen Klangmassage- und Klangtherapie-Praxen bisher nur äußerst selten zu finden.

Der Klangmassage liegen uralte Erkenntnisse über die Wirkung von Klängen zugrunde, die bereits vor über 5000 Jahren in der indischen Heilkunst Anwendung fanden. In der östlichen Vorstellung entstand der Mensch aus Klang, ist demnach also Klang. Nur der mit sich und seiner Umwelt im Ein-Klang lebende Mensch ist in der Lage, sein Leben frei und kreativ zu gestalten.

Heutzutage wird die Klangmassage auch in westlichen Ländern auf zeitgemäße Weise und angepasst an die Bedürfnisse des modernen Menschen eingesetzt. Von sanfter, aber hochwirksamer Entspannung bis zum zielgerichteten Einsatz in Wellness, Gesundheitsprävention, Pädagogik, Beratung, Therapie sowie in Heil- und Heilfachberufen reichen ihre Anwendungsmöglichkeiten.

Im Studio Zaubermusik arbeitet Meike Rath sowohl mit der Klangwelle als auch mit therapeutischen Klangschalen. Dies kann separat oder auch in Kombination geschehen. Die Behandlungen dauern zwischen 45 und 90 Minuten – ganz nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen des Klienten.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.studio-zaubermusik.de oder gern auch individuell unter den dort stehenden Kontaktdaten.

Empfehlung und Tipp:
Meike Rath wird am 11. September 2016 einen Vortrag im Rahmen des 11. Dortmunder Naturheiltages halten, bei dem die Klangwelle live demonstriert wird, getestet und ausprobiert werden kann.

• 11. Naturheiltag Dortmund der HEILLIGHTS DORTMUND (www.heillights-do.de)
• Lensing-Carrée Conference Center, Silberstraße 21, 44137 Dortmund
• Naturheiltag Einlass um 11:15 Uhr | Beginn um 11:45 Uhr | Ende um 17:00 Uhr
• Vortrag Meike Rath | Klangwelle von 13:00 Uhr bis 13:45 Uhr in Raum IV

    

1,156 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Veranstaltungen

Ad

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!