Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

himmel.jpg

Erdheilungsritual mit Andreas Gerner in Herten

| Ökologie | 4. Dezember 2011

Kraftplätze schaffen für Menschen, Umwelt und Natur

Das Ritual wird seit den 80ern z.B. in Indien, USA, Südamerika, Skandinavien, Japan und auch an anderen Plätzen weltweit von hunderten Menschen praktiziert. Alle so aufgebauten Plätze vernetzen sich untereinander. Das Ritual kann mit diversen Erdheilungspraktiken kombiniert werden, so dass Du selbstverständlich entsprechend Deiner Tradition auf dem Platz agieren kannst.

Alle Teilnehmer erhalten außerdem eine Initiation zur Anleitung des Rituals in Gruppen, die es Dir ermöglicht, wenn Du Freude daran hast, ganzheitliche Heilung an weitere Orte der Welt zu bringen.

Die Plätze können ihren spirituellen Lebensplan wieder leichter erfüllen und werden im schamanischen Sinn neu geöffnet für die Unterstützung durch Erdgeister und andere hilfreiche Lichtwesen. Gerade das Rhein-Ruhrgebiet mit seinen Unterhöhlungen (= geomantische Störzonen) bedarf umfassender Heilungsprozesse, die durch spirituelle Wesenheiten tagtäglich gefördert werden, und aufgrund des freien Willens der Menschen viel tiefgreifender erfolgen können, wenn Menschen explizit um Heilung für einen Ort bitten.

Zusammen wollen wir einen Impuls setzen für die Heilung unseres Planeten, den Umwelt- und Naturschutz, die Einheit des Menschen mit der Natur, die Einheit von Ökologie, Ökonomie und Spiritualität, nachhaltige Nutzung von Ressourcen und Lebensräumen anstelle sinnloser Ausbeutung und für eine Kultur der Lebensfreude und Achtsamkeit.

Der Ablauf sieht so aus:

  • Kleine Einführung in die Erdheilungspraxis durch Andreas Gerner (Erdheiler und White Feather Schamane)
  • Gemeinsam Kraftlieder singen, trommeln, Bewegung, Austausch
  • Feier des Erdheilungsrituals
  • Im gemeinsamen Ritual werden mitgebrachte Steine (beliebig, z.B. Kiesel) zu Platzhaltern für göttliches Licht eingeweiht, und anschließend von den Teilnehmern mitgenommen und später an einem Ort nach Wahl in die Erde gegraben (z.B. der eigene Garten, ein Ort im Park, in der Natur). In den folgenden 12 Mondzyklen wird vorzugsweise zu Vollmond ein kurzes Ritual abgehalten (10 Minuten Zeitbedarf), um den Prozess der Heilung und Anbindung an Himmel und Erde, und das Lebensnetz der Erdgöttin zu nähren.
  • Abschlussrunde

Einen ausführlichen Bericht, wie ein Erdheilungsritual abläuft, findest Du hier:
http://tipmagazin.info/erdheilung-in-munster/

Treffpunkt: Samstag 17. Dezember 2011 um 15 – 18 Uhr in der FBW
Freizeit- und Begegnungstätte Westerholt, Kuhstr. 49, 45701 Herten-Westerholt
Kostenbeitrag: 8 €
Bitte mitbringen: Einen ca. walnuss- bis faustgroßen Stein (Kiesel), optional Instrumente wie Trommel, Flöten oder Rassel etc., Räucherstäbchen, Tabak, Blumen oder andere Opfergaben, Sitzunterlage
Anmeldung / Kontakt: Andreas Gerner

Unser Autor Andreas Gerner, Jahrgang 1968, praktiziert und lehrt in seinem Institut für Lebens-Energie-Arbeit in Münster, und den Deutschen Paracelsus Heilpraktikerschulen ganzheitliche Lebensberatung, Feng Shui, Schamanismus und spirituelle Heilung. Modernes, kulturübergreifendes Feng Shui ist für ihn persönlich das I-Tüpfelchen auf seinen erlernten „weltlichen“ Architekten-Beruf, mit dem es ihm möglich ist, Architektur auch nachträglich auf die tatsächlichen individuellen, und nicht normierbaren Bedürfnisse der jeweiligen Nutzer hin anzupassen. Seinen hohen ganzheitlichen Ausbildungsstand verdankt er verschiedenen mehrjährigen Ausbildungen im Reiki-Do-Institut Walter Lübeck, sowie über 12 Jahre Praxiserfahrung. Er orientiert sich privat wie beruflich an den Maximen Eigenverantwortung, Liebe und Bewusstsein.

Andreas Gerner · D-48165 Münster · Tel. 02501-594266
info@rainbowreiki-muenster.de · www.rainbowreiki-muenster.de

   

2,429 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Veranstaltungen

Ad

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!