sonnenblumen.jpg

Systeme stellen – mehr erkennen

Hinzugefügt von StephanieHartung

0 reviews

Follow:

Ansprechpartner/in: Stephanie Hartung

E-Mail: s.hartung@coachpraxis-koeln.de

Öffnungszeiten: Wochenendseminare und Einzelstunden, wann immer es für Sie passt, auch abends oder an Wochenenden


Jemand, der eine Aufstellung machen will, hat ein Anliegen. Das betrifft vielleicht ihn selber, seine Beziehungen zu anderen, seine Kinder oder andere Themen.

Für die wichtigen Personen – oder für die Aspekte, die mit dem Anliegen verknüpft sind – sucht er aus der Gruppe sogenannte Stellvertreter aus. Diese stellt er intuitiv im Raum auf.

Empirisch belegt ist, dass die Stellvertreter so in einem (energetischen) Beziehungsgeflecht zueinander stehen, das dem realen entspricht.

Der Aufsteller befragt die Stellvertreter zu ihren Empfindungen, die diese sehr klar äußern. Durch Änderungen der Positionen der Stellvertreter ändern sich deren Empfindungen.

Aufstellungen zeigen so, was im Beziehungsgeflecht „unterhalb“ der möglichen Störungen wirkt – und fast immer ist es nicht das, was wir rational erfassen können und zu verstehen glauben.

Die verblüffende Wirkung ist: Das Ergebnis der Aufstellung wirkt in die Realität – es verändert sich etwas.

Auch für den Unternehmenskontext eignet sich diese Arbeit sehr gut als Analyseverfahren und Simulationsmodell. Systemische Organisations- und Themenaufstellungen sind ein ressourcenschonendes und effektives Kombinationsverfahren, das zugleich die Analyse von Ist-Situationen und die Simulation von „was wäre wenn“ möglich macht. Die möglichen Fragestellungen sind vielfältig, z.B.:

Zielvorgabe: Wie kann die Zusammenarbeit unserer Teams optimal funktionieren?

Problemstellung/Lösungswunsch: Warum sind wir in einem bestimmten Marktsegment nicht erfolgreich?

Erkenntnisvorgabe: Wie stehen unsere Mitarbeiter zu unseren Leitlinien?

Themenaufstellungen zeigen als „Unterkategorie“ von Organisationsaufstellungen Lösungs- und Gestaltungsmöglichkeiten bei speziellen Themen, in denen es um die Beziehungsgeflechte zwischen Gütern/Werten und Menschen geht..

Die möglichen Themen sind z.B.:

Erkenntnisvorgabe

Wie ist der Wirkungsgrad unserer Marke im Markt oder Wettbewerb?
Wie blickt der Markt auf unsere Marke?
Wie ist die Zusammensetzung unseres Portfolios?

Problemstellung/Lösungswunsch

Unser Produkt verkauft sich schlecht – gibt es dafür einen Grund und wie können wir den Absatz steigern?

Zielvorgabe

Wir wollen die Kommunikation optimieren – dafür müssen wir sämtliche relevanten Aspekte berücksichtigen.

Dies sind nur einige der vielfältigen Themen, die es in Unternehmen gibt.

Bewertung abgeben

login um eine Bewertung abzugeben.

© Vantage Theme, business directory software created by AppThemes, powered by WordPress.
Zur Werkzeugleiste springen