Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Griechenland Urlaub bei Iliohoos – Die Schule des einfachen Lebens

| Anders Leben | 10. Januar 2017

Gönnen Sie sich Ruhe und besuchen Sie „Iliohoos – die Schule des einfachen Lebens“ im Pilion! Körper-, Atem- und Meditationsübungen machen, zu besonderen Kraftplätzen wandern, tanzen, Volksfeste besuchen.

Innehalten und ruhig werden, den Wellen lauschen, Sonne tanken, Kraft und Freude spüren … die Rückbesinnung auf’s Wesentliche und die einfachen Dinge, die erfahrbare Erkenntnis, dass es zum Glücklichsein nicht viel braucht.

Jorgos und Lina Pappas sind die Gründer von Iliohoos. Seit 20 Jahren leben sie auf der Halbinsel zwischen dem Pagasitischem Golf und dem Ägäischem Meer. Dieser abgelegene Teil Griechenlands trägt viel zur Entspannung bei. Keine Bettenburgen, kein Radau, auf dem Südpilion machen vor allem Griechen Urlaub.

Das Zentrum Iliohoos liegt am Rand des Dorfes Kalamos, direkt am Meer. Vom Bett aus hören die Gäste das Rauschen der Brandung und während der Mahlzeiten sitzen sie am Strand oder auf der Terrasse der offenen Taverne.

Morgens um halb acht ist die Stimmung auf der Yoga-Plattform noch ein wenig verschlafen. Basu, der Yogalehrer, wartet schweigend im Lotussitz. Die anderen füllen noch ihre Flaschen an der Quelle, schlüpfen aus den Schuhen und bauen sich dann ein Nest aus Matten, Kissen und Decken. Dann ertönt das Glöckchen zur Meditation. Mit eindringlichem Singsang führt Basu auf die Reise nach innen: „Bring Deine Aufmerksamkeit in Deinen Körper!“ Beim Sonnengruß werden die meisten munter, der Rest spätestens nach einer Einheit Lach-Yoga.

Während Basu und seine Gruppe am Nachmittag Asanas üben, kommt Jorgos entspannt zu seiner Qigong-Gruppe, die er zuvor auf einen meditativen Spaziergang durch die Olivenhaine geschickt hatte. Er setzt sich auf einen alten Stuhl, lächelt milde und begrüßt die Runde: „Kalispera“. Bei Selbstmassagen, Qigongübungen und Meditationen geht es auch in seinen Kursen um heilsame Pausen und darum, „nicht zu denken, nur zu tun“. Das klappt ganz vorzüglich an diesem schönen Ort.

Auch die Wanderungen werden zur Schule für die Sinne. Zweimal pro Woche zieht Lina mit Badesachen im Rucksack los und nimmt ihre Gäste mit auf einen kurzweiligen Streifzug durch die Botanik. Der Pilion ist für seine unzähligen Kräuter berühmt, von denen die quirlige Griechin viele als Hausmittel nutzt: Lorbeer für die Küche, Zistrose gegen Entzündungen, Eicheln als Köder für Holzwürmer, Salbeiblätter gegen Halsschmerzen. So geht das munter bis zum einsamen Strand, wo sich alle zum Qigong aufstellen, um neue Energie zu tanken. Für die nächsten Kilometer ist Schweigen angesagt.

Nach dem Abendessen bittet Lina zum Tanzen an den Strand. Fast alle reihen sich ein, auch die Küchenfrauen der Taverne gesellen sich dazu. Aus einem alten Gerät scheppern lebendige, altgriechische Melodien. Das Meer rauscht im Takt – ein fröhliches Hüpfen, Wiegen und Wogen. Es braucht nicht viel, um das Leben zu genießen.

Auskünfte zu Seminaren von Iliohoos unter www.iliohoos.net
Email: iliohoos@gmail.com,
Tel.: +49(0) 1718476581

      

531 Ansichten insgesamt, 2 heute

  

Kommentar schreiben


Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!