Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Hafermilch selbst gemacht

| Kulinarisches | 10. Oktober 2014

Ein Beitrag von Janine Winterkind:

Ich möchte euch heute zeigen, wie ich meine Hafermilch herstelle. Ich mag zwar die Hafermilch von Kölln und von Alnatura auch besonders gern, aber daheim kommt außer Hafer, Wasser und eine Süße meiner Wahl nichts weiter rein.

Zuerst einmal, meinen Hafer kaufe ich im Reformhaus oder von einer Mühle. Dabei habe ich immer wieder neue Produkte, weil ich auch super gern unterwegs und auf Reisen Hofläden und kleine Biomärkte besuche.

Meine Hafermilch ist recht einfach. Es gibt viele Rezepte für Hafermilch, z.B. mit gekochten oder gerösteten Hafer, eingeweichten oder gekeimten Hafer. Ich erhitze meinen Hafer für Milch nicht. Einweichen macht aber durchaus Sinn. Hintergrund ist die mineralstoffbindende Phytinsäure. Mehr dazu gibt es hier:

http://www.healthcarefanatic.com/getreide-kochen-einweichen-oder-einfach-nur-schroten/

Aber jetzt zur Milch:

Du brauchst:

♥ einen Nussmilchbeutel oder ein kleines Wäschenetz

♥ einen Mixer und oder eine Mühle

♥ und ein feines Sieb.

Ich verwende den Personal Blender XXL, der hat ein Mahlwerk. Für meine Zwecke reicht das aus.

Ein Nussmilchbeutel kostet ca. 10,- Euro. Im DM-Markt ist ein Dreierpack Wäschenetze inklusive einem Kleinen Wäschenetz für 3,- Euro erhältlich. Hat beides den selben Effekt.

Zutaten:

♥ 80 g Hafer

♥ 1 Liter Wasser

♥ eine Süße deiner Wahl
(z.B. 2-3 Datteln, 1 Banane, 1 Löffel Zuckerrohrmelasse)

Zuerst mahlst du den Hafer. Du kannst ihn anschließend noch über Nacht einweichen.

Anschließend mixt du den gemahlenen Hafer mit Wasser für ein paar Sekunden. Dabei entsteht schon die weiße Milch. Der Trester setzt sich aber sofort ab, weshalb dieser jetzt noch rausgefiltert werden muss. Dazu gießt du die Milch samt Trester durch ein Sieb (zum Auffangen des Tresters) und einen Nussmilchbeutel oder ein kleines Wäschenetz. Wenn du einen großen Mixer verwendest, kannst du den ganzen Liter Wasser auf einmal verarbeiten. Im Personal Blender mache ich 2 bis 3 Durchläufe, weil der Mixbecher kleiner ist. Den Trester fange ich daher vor dem Netz im Sieb auf, damit ich ihn leichter wiederverwenden kann.

Die Milch ist jetzt eigentlich schon fertig. Du kannst sie nun beliebig süßen, mit Vanille verfeinern oder abgefüllt in Flaschen im Kühlschrank ca. eine Woche stehen lassen.

Das Wäschenetz einfach umwenden, abspülen und sauber ist es wieder.

Die Milch habe ich direkt weiterverwendet und zusammen mit Kokos, Banane und Vanille zum Smoothie verarbeitet.

Lass es dir schmecken.

Janine Winterkind * Mutter * Veganer * Rohköstler * Gesundheitsjunkie * Naturliebhaber * Querdenker * Träumer & Winterkind * Sie betreibt den Blog Healthcarefanatic – Die Kraft der Heil- und Nahrungsmittel
www.healthcarefanatic.com

Den Originalartikel findet Ihr hier

   

1,669 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!