Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

seerose.jpg

Hoffnung für unseren Planeten? – Japan ist die Hoffnung!

| Ökologie | 14. Juni 2011

Japan hat dieses dramatische Opfer für uns gebracht. Es ist so offensichtlich, dass wir mit diesem Unsinn nicht weitermachen können: Wir müssen alle Atomkraftwerke dieser Welt abschalten – jetzt sofort – und einen radikalen Wandel in der Stromerzeugung herbeiführen. Nichts anderes macht Sinn! – Das zeigt uns Japan.

Zu Tschernobyl konnten wir noch sagen: na ja, die Russen sind vielleicht nicht so fit, technologisch nicht so hoch entwickelt… Aber Japaner sind sehr intelligent und fortschrittlich und dieses Unglück ist dort passiert. Wenn es in Japan passieren kann, kann es in Deutschland, in Amerika … – es kann überall auf der Welt passieren. Stromerzeugung durch Atomenergie ist schlicht dumm. Sie ist gefährlich und hoch toxisch. Und ja, es wird erst einmal sehr unbequem sein, damit aufzuhören. Wir müssen Opfer bringen, aber ein Energiemangel ist notwendig um neue Wege der Energiegewinnung zu finden. – Oder wir verstrahlen uns und den ganzen Planeten. Das ist die Wahl.

Ich bin also froh über dieses Geschenk der Warnung, das Japan uns gibt. Sind wir intelligent genug, werden wir sie hören und entsprechend handeln.

Globaler Wandel

Zurzeit geschehen dramatische Veränderungen. Wir werden auf dieser Erde nicht weiterleben können wie bisher. Vieles ändert sich und wird sich weiter verändern.

So ist es.

Es gibt eine natürliche Entwicklung, die jeder Planet durchläuft. Wir stehen am Ende eines Zyklus, an einem Wendepunkt, der Umwälzungen mit sich bringt. Dies geschieht nicht zum ersten und auch nicht zum letzten Mal. Nachweislich liegen Teile der Erde, die einst unter dem Meeresspiegel lagen, jetzt darüber und ganze Städte sind in der Zwischenzeit im Meer versunken.

Was geschieht, ist ein gewaltiger Sprung im menschlichen Bewusstsein.

Es bedeutet nicht, dass wir den ganzen Planeten zerstören werden, aber es wird viele Veränderungen geben. Was genau und wie schnell es geschieht, weiß ich nicht. Und auch nicht, ob wir diese Veränderungen überhaupt überleben werden. Aber das ist nicht wichtig. Worauf es ankommt ist, ob du und ich mit uns selbst und mit allem, was geschehen will, in Frieden sind.

Es gibt in diesem Zusammenhang zwei Extreme, die uns in die falsche Richtung führen: Wir können uns verrückt machen indem wir uns darüber den Kopf zerbrechen, wie wir für unsere Sicherheit sorgen können; oder wir schauen nicht hin, verschließen uns diesem Thema und treffen keine Vorbereitungen.

Der dritte Weg liegt in der Mitte. Wir können unser Leben so total leben, wie wir nur können, jeden Moment genießen und uns auf diesen Übergang vorbereiten.

Dies ist mein Weg. Ich werde alles mir mögliche tun um das vorzubereiten, was sich vorbereiten lässt. Sollte ich überleben, wird mein Leben qualitativ besser sein, als es sonst wäre. – Das wichtigste ist jedoch, jeden einzelnen Moment zu genießen!

Es gibt auch die Vorstellung, dass wir für “falsches“ Handeln bestraft würden. Das impliziert, dass durch “richtiges“ Handeln unser Leben auf diesem Planeten ruhig, friedlich und ohne große Veränderungen sein könnte. Wir könnten uns dann entspannen und wieder einschlafen. Dies hieße jedoch das Wesentliche nicht zu begreifen. Dieser Sprung im menschlichen Bewusstsein wird unsere Sicht auf die Welt vollkommen verändern und das ist gut so. Wir stehen am Anfang eines großen Erwachens.

Meine Botschaft ist: Was kommen wird, soll kommen. Es ist keine Bestrafung und geschieht nicht, weil wir etwas “falsch“ gemacht hätten, sondern ist eine notwendige Weiterentwicklung. Die Menschheit bewegt sich in Richtung einer neuen Art zu sein. Viele unserer alten Systeme müssen kollabieren, weil sie dieser Entwicklung im Wege stehen. Es wird also viel Zerstörung damit einhergehen, aber das ist nichts Schlechtes.

Was dir oder mir geschieht, ist verglichen mit dem Geschenk, das diese menschliche Evolution ist, unwichtig. Ich fühle bereits die Freude und den Frieden, der unser Erbe ist. Wir werden eine neue Erde haben, mit weniger Menschen und einer ganz anderen Lebenseinstellung. – Was geschieht, ist also nichts Schlechtes. Es ist wunderbar.

Samarpan

 

2,069 Ansichten insgesamt, 3 heute

  

Kommentar schreiben

Veranstaltungen

Ad
Ad

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!