Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Hygge – das Glück in der Dunkelheit

| Anders Leben | 15. November 2017

Wenn es draußen kalt, nass und windig ist und die Dunkelheit schon am Nachmittag hereinbricht, ist ein kuscheliges Heim ein unverzichtbarer Luxus. Viele Menschen leiden unter einer Winter Depression wenn die Sonne oft tagelang unter bleiernem Grau verborgen bleibt. Das Jammern über das Wetter, die Kälte und die Dunkelheit macht es eher schlimmer. Doch es gibt eine Möglichkeit, der Negativ Spirale der Stimmung entgegen zu wirken. Hingabe an die Annehmlichkeiten, die man jetzt zu Hause genießen kann, entspannt und belebt.

Schon als Kind liebte ich die „Dämmerstündchen“ meiner Mutter mit Keksen und Kakao. Wenn es dämmerte, zündete sie Kerzen an und dann gab es Musik oder wunderbare Geschichten. So kann man sich die dunkle Zeit versüßen.

Das pflegen vor allem die skandinavischen Völker, wo es ja sogar noch viel länger dunkel ist als bei uns. Besonders die Dänen kultivieren eine winterliche Lebensweise, die ihnen maximales Glück in der dunklen Jahreszeit beschert.

Laut aktueller Glücksforschung, zählen die Dänen zu den glücklichsten Menschen Europas. Als Grund dafür geben sie „Hygge“ an und beschreiben es so: Abends bei Kerzenschein, und zwar mit vielen Kerzen, gemütlich mit Freunden oder der Familie zusammen sitzen, Leckereien genießen, reden, lachen, Geschichten erzählen.

Den Abend auf der Couch vor dem Fernseher zu verbringen ist sicher ab und zu völlig in Ordnung, aber die Atmosphäre ohne den flackernden Bildschirm hat eine ganz andere Qualität. Es gibt nichts Gemütlicheres, als in einem warmen, von sanften Kerzenlicht beleuchteten Ambiente, mit heißem Tee oder Kakao und leckerem Gebäck, den Abend ausklingen zu lassen. Ich kann das auch für mich allein sehr genießen, doch das Beisammensein mit guten Freunden und Gesprächen ist ebenso nährend oder mit der Familie zu spielen oder etwas gemeinsam zu kreieren.

Unsere Kolumnistin Karina Brenk-Ramirez war viele Jahre lernend in der Welt unterwegs, unter anderem in England und Westafrika. Von 1986 bis 2004 führte sie den spirituellen Buchladen namens AVALON in Kassel. Jetzt lebt sie als Therapeutin in Kassel und gibt ihre Erfahrung in Seminaren, Jahresgruppen und Workshops weiter und zelebriert die Rituale der Erde.

Hier gibt es weitere Informationen über sie: www.avalon-seminare.de

  

481 Ansichten insgesamt, 2 heute

  

Kommentar schreiben

Veranstaltungen

Ad
Ad

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!