Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Kollektives Trauma – Mystik – Integration

| Festivals | 19. Juli 2017

In wenigen Tagen startet das 14. Celebrate Life Festival auf dem Seminarhof Oberlethe bei Oldenburg (Nds). Das vielseitige Festival zieht Jahr für Jahr mehr Menschen aus aller Welt an, denn es ist inzwischen weit mehr als ein Treffpunkt für spirituell Interessierte. Das Celebrate Life Festival lädt ein zum Ankommen, zum Erwachen, zum Heilwerden, zum „sich berühren lassen“, zum netzwerken und zum gemeinsamen Kultur erleben. Es ist Mystikschule, Meditationsretreat, Urlaub und Zukunftswerkstatt in einem; und in diesem Jahr ist es überdies eine international besetzte Traumakonferenz mit renommierten Experten.

Gastgeber ist der trans-konfessionelle spirituelle Lehrer und moderne Mystiker Thomas Hübl, und die geladenen Referenten und Künstler können während des 9-tägigen Festivals in einer Dichte hautnah erlebt werden, wie dieses sonst kaum möglich ist.

Live vor Ort oder via Video-Call werden unter anderem dabei sein: Die Zeitzeugin und Holocaustüberlebende Anita Lasker-Wallfisch und ihre Tochter, die Psychotherapeutin Maya Jacobs-Wallfisch, Somatic Experiencing-Begründer Dr. Peter Levine, William Ury, Präsidentenberater und Co-Autor des Bestsellers „Das Harvard Konzept, Prof. Dr. Rivka Tuval-Mashiach, Leiterin des „Trauma Centers für Opfer von Terror und Krieg“, Israel, Isabelle Mansuy, Professorin für Neuroepigenetik an der Uni Zürich, sowie der integrale Philosoph Ken Wilber.

Familien sind beim Festival sehr willkommen und erhalten auf Wunsch vielfache Unterstützung! Spezielle Angebote machen es aber auch Alleinreisenden sehr leicht, schnell mit anderen Festivalteilnehmerinnen und -teilnehmern in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen.

Workshop-Perlen sind u. a. `Frauen und sexuelles Trauma`, ein Männerworkshop über die Verbindung von Verletzlichkeit und Kraft, `Contact Improvisation`, `Trauma-Yoga` sowie Workshops für Eltern über gelebte Mystik am Marktplatz des Familienlebens und viele mehr… Es gibt spezielle Angebote für Kinder ab 0 Jahre, Jugendliche und junge Erwachsene.

Morgendliche Bodywork-Angebote, Abendkonzerte und Tanzabende runden das breit gefächerte Programm ab. Alle beim Festival generierten Spenden unterstützen den Aufbau einer global zugänglichen Online-Plattform zur kollektiven Traumaheilung (www.pocketproject.org).

     

507 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben


Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!