Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe: B – Teil 3

| Räuchern | 11. Juli 2017

Beinwell – Bernstein – Betonienkraut

Beinwellwurzel
symphytum officinale

Bekannt ist, dass der Beinwell schon im Mittelalter in Krankenstuben und -häusern als Räucherpflanze zum Einsatz kam, in denen Pest- und Leprakranke behandelt wurden, um die Bakterien abzutöten. Ihm wird eine sehr starke reinigende Wirkung, vor allem bei der Desinfektion, nachgesagt.

Räuchern mit Beinwell:

Desinfektion, Heilung, Regeneration, Reinigung.

Bernstein

Bernstein, der oftmals aussieht wie materialisiertes Sonnenlicht war schon immer ein wichtiger und beliebter Schutzstein. Früher wurde dieses Harz mit Gold aufgewogen.

Beim Räuchern auf dem Sieb entwickelt Bernstein eine feine aromatische Note, auf der Kohle riecht er eher stark und trägt so wohl seinen Teil zur Reinigung bei. Doch kann er noch mehr: er gibt uns Gelassenheit, Mut und Kraft, führt uns in Balance, ist gut für Segnungs- oder auch Elemente-Räucherungen. Ich verwende ihn gerne und gebe ihn in möglichste viele Räuchermischungen.

Räuchern mit Bernstein:

Bei Angst, anregend, aufbauend, Balance, gegen Einsamkeit, Entspannung, Harmonie, Meditation, Mut, Nervosität, Reinigung, Ruhe, Schamanen-Reise, Schlaflosigkeit, Schutz, Segen, Selbstvertrauen, Stress, Trost, Weiblichkeit, Zentrierung.

Betonienkraut
betonica officinalis, syn. stachis officinalis

… auch Heil-Ziest, Flohblume, Pfaffenblume, Zahnkraut oder Zehrkraut genannt.

Das Räuchern mit der Betonie ist wirklich schon ein uralter Brauch, und diese Räucherung wurde hauptsächlich eingesetzt, um die Krankheitsdämonen und auch andere Plagegeister zu vertreiben, oder sich vor ihnen zu schützen.
In der Volksmedizin war sie früher ein hochgeschätztes Mittel. So lautete ein Spruch “Verkauf Deinen Mantel und kauf eine Betonie“.
Laut Hildegard von Bingen ist sie auch gut für die Abendräucherung, damit sie schlechte Träume von uns abhält.

Räuchern mit Betonienkraut:

Zur entspannenden Abendräucherung, Desinfektion von Krankenzimmern, die Traumarbeit vertiefen

Rauchige Grüße sendet Euch
Euer Walter

Unser Autor Walter Siegl arbeitet seit 30 Jahren „energetisch“. Er trommelt, hält Rituale ab und seit einigen Jahren beschäftigt er sich intensiver mit dem Thema „Räuchern“. Inzwischen gibt er Seminare zum Thema und stellt selbst Räuchermischungen her.

Seinen Shop findet Ihr hier: www.waldviertler-raeucherwerkstatt.at

    

752 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!