Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

So schaffen Sie sich ein umfassendes „Wohlstands-Bewusstsein“

| Lebenshilfe | 11. März 2017

… das ständig die natürliche Fülle in Ihr Leben zieht!

Wohlstand und Armut sind Ausdruck eines bestimmten Bewusstseins. Mit einem „Armuts-Bewusstsein“ können Sie nicht wohlhabend werden
und mit einem „Wohlstands-Bewusstsein“ können Sie Ihren Wohlstand nicht mehr vermeiden, weil es wie ein Magnet die natürliche Fülle in Ihr Leben hieht. Es gibt weder Glück, noch Pech, noch Zufall – nur Ursache und Wirkung.

Wohlstand betrifft nicht nur Geld, sondern ebenso Gesundheit, Erfolg, eine erfüllende Beziehung und Glück, aber eben auch Geld.

Sie werden ein „Wohlhabender“, indem Sie sich wohlhabend „sehen“, sich wohlhabend fühlen. Erleben Sie sich immer wieder in der natürlichen Fülle und Sie werden sie zuverlässig auch im Außen als ihre erlebte Realität manifestieren, denn Realität entsteht innen und tritt außen nur „in Erscheinung“, als Realität.

Da Armut und Wohlstand im Kopf beginnen, ist es sinnvoll, Ihre Einstellung zu Geld und Wohlstand zu optimieren. Entscheidend ist, worauf Sie vorwiegend Ihre Aufmerksamkeit richten: auf den erlebten Mangel oder die natürliche Fülle. Wie bei einem Fernsehempfänger kann nur das gewählte Programm empfangen werden, obwohl alle Programme zur Verfügung stehen. Wenn Sie nicht in der natürlichen Fülle und im Wohlstand leben, muss es da ein „Verhinderungs-Programm“ geben, das zu erkennen und aufzulösen ist.

Ganz gleich, welche Vorstellung Sie vom Wohlstand haben, Sie werden ihn schneller, leichter und sicherer erreichen, wenn Sie sich immer wieder vorstellen, bereits am Ziel zu sein. Gehen Sie hinein in den, der es erreich hat, verbunden mit einem starken Gefühl der Freude und Dankbarkeit dafür, dass es geschehen ist.

Alles, was Sie in diesem Leben erleben, wird dadurch bestimmt, womit Sie Ihr Bewusstsein erfüllen, ob Sie ein „Wohlhabender“ sind.

Entscheidend ist Ihr Glaube, denn: „Einem jeden geschieht nach seinem Glauben“. Das, was Sie glauben, bestimmt das, was Sie erleben. Wenn Sie sich gesund, erfolgreich und wohlhabend fühlen, werden Sie dadurch gesünder, erfolgreicher und wohlhabender. Ihre erlebte Realität ist Ihr verwirklichtes Gefühl.

Diese Kraft wirkt absolut zuverlässig und macht keine Fehler. Sie bestimmen die Richtung, in der Ihr „Wohlstands-Magnet“ wirkt, in Richtung Mangel oder Fülle. Die Reichen werden immer reicher, weil sie ein Wohlstands-Bewusstsein haben und die Armen werden immer ärmer, weil es ihnen fehlt.  Nutzen Sie dabei auch das „Geheimnis der Wohlstandsabteilung“, denn nichts überzeugt Ihr Unterbewusstsein mehr, wohlhabend zu sein, als wenn Sie etwas verschenken.

Aber auch gute Laune ist Wohlstand und Ihr Sympathisch-Sein. Das Wohlgefühl, mit dem Sie sich erfüllen. Ihr Freude und gefühlte Dankbarkeit. Alles das verursacht noch mehr Wohlstand.

Es ist Ihre „Wahl“, in welchen Lebensumständen Sie leben und Sie haben die Macht, das in jedem Augenblick zu ändern und in eine ganz neues Leben einzutreten. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, einzutreten in den „Wohlhabenden“, als der Sie von der Schöpfung „gemeint“ sind und in der natürlichen Fülle zu leben. Ihr „Wohlstands-Bewusstsein“ wirkt wie ein Magnet, der Ihr ganzes Leben verwandelt, ja „verzaubert“.

Unser Kolumnist Kurt Tepperwein war erfolgreicher Unternehmer und langjähriger Unternehmensberater. 1973 zog er sich vom Wirtschaftsleben zurück und wurde Heilpraktiker und Forscher auf dem Gebiet der wahren Ursachen von Krankheit und Leid. Er absolvierte vielfältige Ausbildungen und erfuhr unzählige Ehrungen. Seine weltweite Lehrtätigkeit führte ihn nach Indien, Bali, Ägypten, Sri-Lanka, Aspen/Colorado, Kyoto und Tokio, Dohar/Katar und viele andere interessante Orte. Er hat sein umfassendes Wissen in mehr als 50 Büchern und Hunderten von Videos, Audiotapes und CDs. Seit einigen Jahren lebt Kurt Tepperwein auf Teneriffa.

Hier gibt es weitere Informationen über ihn und seine Arbeit: kurt-tepperwein.zentrum-leben.de

Kommentar schreiben

Veranstaltungen

Ad
Ad

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!