Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Unter der Sonne Siziliens – Kulturreise

| Reisen | 29. Juli 2017

Starten Sie im goldenen Oktober von Taormina aus zu einer 8-tägigen Rundreise durch die unendliche Insel und erkunden Sie bedeutende archäologische Stätten, sakrale und profane Monumente sowie Naturschönheiten.

Am ersten Tag geht es nach Castelbuono, einem reizvollen Städtchen aus dem 14. Jahrhundert, mit seinem vom Adelsgeschlecht der Ventimiglia erbauten Kastell. Diese massive Konstruktion mit ihren eckigen Türmen hat im Laufe der Zeit viele Veränderungen erfahren. Danach geht es weiter zum reizvollen mittelalterlichen Städtchen Cefalù. Hier werden wir eine der schönsten Kathedralen Siziliens besichtigen, die Roger I, der  erste König Siziliens erbauen ließ und seit 2015 mit zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Der zweite Tag beginnt mit einem geführten Halbtagesausflug in die sizilianische Hauptstadt Palermo und nach Monreale. In der Altstadt von Palermo gibt es unter anderem den Normannenplast mit der prächtigen Cappella Palatina und die Kathedrale zu sehen (UNESCO-Weltkulturerbe). Anschließend Auffahrt in das ca. 5 km entfernte Monreale (UNESCO-Weltkulturerbe). Hier befindet sich der wunderschöne Dom mit seinen golden funkelnden Mosaiken, dessen Innenraum vom großen Mosaik des Christus als Pantokrator. Besonders sehenswert sind auch die Kreuzgänge.

Der Nachmittag ist zur freien Verfügung, aber es gibt die Möglichkeit eines Ausfluges zum Monte Pellegrino und zum Heiligtum der Stadtpatronin “Santa Rosalia”.

Anschließend geht es weiter zum ehemaligen Fischerdorf Mondello mit seinem wunderschönen Strand, wo es ein typisches sizilianisches Dessert zu verkosten gibt.

Am nächsten Tag: Fahrt zum bezaubernden mittelalterlichen Erice auf dem Gipfel des Monte San Giuliano. Hier sehen Sie das normannische Kastell und den Dom. Es gibt einen Halt an einer typischen Pasticceria, um eine lokale Mandelgebäckspezialität zu probieren.

Weiterfahrt nach Trapani an der Westküste mit seinen nahgelegenen Salinen. Der Name der Stadt leitet sich vom griechischen Wort “Drepanon” ab und bezeichnet ihre Sichelform.

Am Nachmittag gibt es eine Besichtigung des archäologischen Park von Selinunt mit den Tempelruinen und der Akropolis. Anschließend geht es nach Agrigent.
In Agrigent wird das Tal der Tempel besucht, deren archäologische Stätten zu den eindrucksvollsten Zeugnissen griechischer Kultur und Architektur außerhalb Griechenlands gehören. Man kann hier zum Teil hervorragend erhaltene dorische Tempel aus dem 5. vorchristlichen Jahrhundert sehen, wie beispielsweise den Concordiatempel, sowie die des Herkules und der Hera.

Weiterfahrt nach Piazza Armeria in der Provinz Enna. Hier halten wir zunächst, um typische sizilianische Spezialitäten, wie zum Beispiel Oliven, Patè, Marmelade und Wein zu verkosten. Dann besuchen wir mit der örtlichen Reiseleitung die römische Villa del Casale, die vermutlich das Landhaus eines römischen Aristokraten war. Die Fußböden der 40 Räume sind mit fast vollständig erhaltenen Mosaiken mit Szenen aus der griechischen Mythologie geschmückt, und das auf einer Fläche von ca. 3.500 Quadratmeter. Von dort aus geht es weiter nach Taormina.

Am Donnerstag gibt es vormittags einen Ausflug zum Ätna, dem höchsten Berg Siziliens und dem aktivsten Vulkan Europas. Das Gebiet um den Vulkan, Parco dell’Etna, ist einer der größten italienischen Naturparks. Die Vielfalt der Vegetation und der Landschaften ist atemberaubend und kaum vergleichbar. Die Fahrt führt zum Silvestri-Krater auf 1.900 Meter Höhe. Von dort aus besteht die Möglichkeit, mit Seilbahn oder Jeep auf eine Höhe von 3.000 Metern zu gelangen. Im weiteren Verlauf ist eine Honigverkostung bei einem Imker möglich, dessen Ernte anschaulich demonstriert wird. Am Nachmittag gibt es einen Ausflug zu dem auf einem Plateau des Monte Tauro gelegene Städtchen Taormina. Dort gibt es das griechisch-römische Theater zu besichtigen, das zweitgrößte auf Sizilien.

Am letzten Tag gibt es einen Tagesausflug nach Noto und Syrakus. Zunächst geht es nach Noto, ein sizilianisches Barockjuwel mit seinen Kirchen und Palazzi aus goldenem Sandstein. Danach zur Stadt Syrakus, die bereits 734 vor Christus gegründet wurde und damals die mächtigste griechische Stadt auf Sizilien war. Hier gibt es den archäologischen Park mit dem griechischen Theater, Altar des Hieron, römischen Amphitheater und den Latomien, also unterirdischen Steinbrüchen mit dem sogenannten “Ohr des Dionysos”. Daran anschließend geht es in die wunderschöne Altstadt auf der Halbinsel Ortigia mit dem Dom und der Arethusaquelle.

UNTER DER SONNE SIZILIENS Kulturreise Sizilien (vom 21.-28. Oktober 2017)
Mit Flug ab 1.490 € pro Person (Kleine Gruppe mit 8 bis 16 Teilnehmern)
Anmeldeschluss: 20.08.2017   

Hier geht es zur Anmeldung: http://www.applausissimo.de/v/kulturreise-rundreise-sizilien/

Zwar ist angegeben, dass der Abflughafen Berlin-Tegel ist, allerdings sind auch andere Abflughäfen möglich.

   

691 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben


Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!