Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Viel trinken – aber was?

| Körper | 23. Mai 2017

Gerade wenn es draußen wärmer wird, hören wir immer: „Da musst Du jetzt aber viel trinken!“ Ja, das ist schon richtig. Wir sollten 1,5 bis 3 Liter Flüssigkeit zu uns nehmen. Aber was ist das richtige?

Es gibt viele Theorien dazu. Z.B. dass Kaffee noch mehr Flüssigkeit aus dem Körper schwemmt, als er hineingibt. Das ist nicht ganz richtig. Richtig ist: Kaffee regt den Stoffwechsel an, d.h. er wird einfach nur schneller ausgeschieden.

Trotzdem ist es nicht hilfreich, den ganzen Tag nur Kaffee zu trinken, zumal er im Körper sauer verstoffwechselt wird, was auf Dauer zu vielen Krankheiten führen kann, wie z.B. Arthrose.

Auf süße Limonaden trifft dasselbe zu. Zumal hier der Kalorieneffekt hinzukommt. Außerdem sind Limonaden nicht wirklich Durstlöscher.

Wirkliche Durstlöscher sind Wasser oder Kräutertees. Die kann man über den Tag verteilt ohne Probleme trinken.

Wobei es auch hier einiges zu beachten gibt. Da ist zum einen die Wasserqualität. Mit der neuen Trinkwasserverordnung wird unser Wasser nur noch auf ein paar wenige Inhaltsstoffe hin überprüft. So dürfen also Stoffe im Wasser verbleiben, die man sicherlich nicht haben möchte.

An Ihrem Wasserhahn sieht das wahrscheinlich noch schlechter aus. Denn bis dorthin wurde das Wasser genügend Situationen ausgesetzt, zusätzlich etwa von Wasserasseln, deren Kot oder Leichenteilen oder von z.B. Blei, Kupfer oder Asbestrückständen aus Asbest-Beton-Druckleitungen verunreinigt zu werden.

In Ballungsgebieten kann darüber hinaus das Wasser durch Medikamente oder radioaktive Isotope und eine Vielzahl weiterer ungesunder oder kanzerogener (krebserregender) Stoffe belastet sein, während dies in landwirtschaftlich genutzten Gebieten vorwiegend von Nitraten hervorgerufen werden kann.

Dem kann man mit einer Filteranlage entgegenwirken. Leider ist der Markt hier etwas unübersichtlich. Jeder muss für sich schauen, was für ihn das beste ist. Ich habe mich für eine Umkehr-Osmose-Anlage von www.walosa.de entschieden. Hier wird das Wasser nicht nur gefiltert, sondern auch durch Halbedelsteine energetisiert. Außerdem kann es durch Tonkugeln wieder mineralisiert werden.

Leider finde ich reines Leitungswasser auf Dauer langweilig. Also habe ich schon verschiedenes ausprobiert. Was jetzt im Sommer ganz schön ist: Obst, wie z.B. 1 bis 2 Erdbeeren, kleinschneiden, einen Zweig Pfefferminze hinzufügen und mit einem Liter Wasser aufgießen. Dieses „Obstwasser“ kann man auch immer wieder mit Wasser nachgießen. Im Kühlschrank aufbewahrt hält es sich 1 – 2 Tage.

Auch sehr lecker ist kalter Kräutertee! Ich mag gern verschiedene Sorten. Im Moment ist mein Lieblingstee folgender:

  • 2 Zweige Zitronenmelisse
  • 2 – 3 Zweige Pfefferminze
  • 2 Zweige Brennessel
  • 1 Zweig junge Birkenblätter
  • einige Himbeerblätter (hier ist bei Schwangeren Vorsicht geboten, Himbeerblätter sind wehenauslösend)
  • 1 Beutel Lakritz- oder Vatatee (dieser Tee enthält Süßholz!)

Das ganze mit 1 bis 1,5 Liter Wasser auffüllen und 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Sehr lecker!

Na denn, Prost!

ursula_nov_2010Ursula Podeswa, Herausgeberin des tipmagazin, beschäftigt sich seit Ende der 80er Jahre mit Gesundheitsthemen, wie Ernährung, Entspannung, Bewegung und alternativen Heilmethoden.

     

1,050 Ansichten insgesamt, 2 heute

  

Kommentar schreiben


Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!