Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Wenn im Winter die Gelenke streiken: Man-Koso

| Körper | 20. Dezember 2016

Fermente zur Unterstützung des Bewegungsapparats

Besonders die kalte Jahreszeit schränkt den Bewegungsapparat ein. Nicht nur, wer bereits an Rheuma, Gicht oder Arthrose leidet, bekommt es bei niedrigen frostigen Temperaturen zu spüren, manch einer traut sich jetzt nicht einmal mehr, das Haus zu verlassen. Die Sturzgefahr nimmt zu.

Was viele nicht wissen: Jetzt kann eine geeignete Nahrungsergänzung mit Fermenten großen Einfluss auf die Geschmeidigkeit und den Erhalt der Bewegungs- bzw. Schmerzfreiheit haben. Die in fermentierter Bio-Rohkost enthaltenen Aminosäuren und Enzyme nämlich steuern und beschleunigen alle Aufbau- und Wachstumsprozesse. Es handelt sich um ganz besondere Proteine, die spezifische chemische Reaktionen in Gelenken und Knochen erst möglich machen. Sie unterscheiden sich in der Abfolge der Aminosäuren, welche in fermentierten Rohkost-Konzentraten vollkommen bioverfügbar in hoher Konzentrationsdichte und Vielfalt vorhanden sind.

Vitalität und leistungsstarke, schmerzfreie Beweglichkeit hängen zu einem großen Teil vom intakten Enzymhaushalt des Körpers und dessen Fähigkeit, die Enzyme zu spalten, ab.

Was aber sind hierbei die Vorteile eines fermentierten vegetarischen Nahrungskonzentrats gegenüber enzymreicher gekochter Nahrung oder normaler Rohkost? Die wertvollen Inhaltsstoffe bleiben in ihrer Lebendigkeit durch das schonende Verfahren der Haltbarkeit erhalten und die Zellen können direkt darauf zugreifen.

Durch das Kochen der Nahrung nämlich werden die wertvollen Enzyme zu einem Großteil zerstört. Das belastet den Organismus enorm, denn das Verdauungssystem muss dieses Defizit durch eine ausreichende Produktion von passenden Verdauungsenzymen ausgleichen. Das, was wir essen, hat einen Großteil seiner Lebenskraft verloren. Die gekochte Nahrung kann außerdem nicht mehr richtig verdaut werden und gärt im Verdauungstrakt vor sich hin. Dabei entstehen Giftstoffe, die durch das Blut absorbiert und in den Gelenken und Weichteilgeweben abgelagert werden. Erkrankungen wie Arthrose, Rheuma, Gicht, Steifigkeit oder Arthritis nehmen zu. Einer Studie zufolge hat die gezielte Enzymzufuhr, die zu einer Erhöhung des Amylase-Spiegels führte, den allgemeinen Zustand der Schmerzpatienten deutlich verbessern können.

Rein pflanzliche Mehrfachkombinationen, die unter Zusatz von Milchsäurebakterien und Hefepilzen eine schonende Umwandlung in wertvolle Mikronährstoffe wie Polyphenole, Aminosäuren, Mineralstoffe und Enzyme durchlaufen, entfalten so viele Wechselwirkungen wie es bei einem künstlich hergestellten Produkt nicht möglich ist. In ihrer Natürlichkeit erhalten können sie an einer Vielzahl von Angriffspunkten ansetzen. Wie Schlüssel zum Leben wirken sie zellschützend und entzündungshemmend bei oxidativem Stress. Der gesamte Bewegungsapparat wird besonders durch die Wechselwirkungen der in milchsauer vergorener Bio-Rohkost enthaltenen konzentrierten Fermente unterstützt. Besonders im Winter zahlt sich das aus!

Weitere Informationen: www.man-koso.de

      

664 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben


Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!