Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Wie können wir die Welt ein bisschen besser machen?

| Seele | 3. Mai 2014

Foto: Cornerstone_pixelio.de

Vor ein paar Tagen lernte ich Christa Droste kennen, eine warmherzige, ausgesprochen positiv gestimmte Frau. Im Laufe des Gesprächs erzählte sie mir von ihrem letzten Geburtstag. Und davon, dass sie von ihrer Familie ganz viele wundervolle Geschenke erhalten hatte. Vorher hatte sie folgenden Brief an ihre Lieben geschrieben:

„Da ich alles habe, was ich brauche, bitte ich Euch um ein besonderes Geschenk. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn jeder einen positiven Satz aufschreibt, um unsere Welt ein bisschen lebenswerter zu machen.“

Sie bekam Sätze aus allen Altersgruppen von Kindern bis zu 85jährigen Verwandten.

„Ich lese oft einen dieser berührenden Sätze. Das stimmt mich immer wieder froh“, erzählte sie mir. Ich fand das so klasse, dass ich sie bat, mir diese Sätze zukommen zu lassen, um sie hier im tip-Magazin zu veröffentlichen.

Und das war ihre Antwort: „Ich persönlich habe an meinem 70. Geburtstag viele liebevolle Worte von meinen Gästen in mich aufnehmen dürfen und ich wünsche es allen Menschen, sich ab und zu in dieser positiven Energie der von Herzen kommenden Worte zu fühlen.“

Und hier kommen nun die Sätze, die Christa von ihrer Familie zum Geburtstag geschenkt bekam:

Ich wünsche mir, dass es Frieden und Gerechtigkeit für alle Menschen auf der ganzen Welt gibt.

Ich wünsche mir, dass wir zu uns selbst finden, dass wir erkennen welche wunderbaren Wesen wir sind – ein Mikrokosmos im Makrokosmos, Dass wir erkennen was alles möglich ist, wenn wir nur daran glauben.

Ich wünsche mir, dass wir uns täglich mit einem Lächeln begegnen, denn ein Lächeln kann alles verändern.

Ich wünsche mir, dass die Menschen sich verstehen und dass keiner mehr einen Krieg führt. Alle Menschen sollen sich auch mehr mögen und lieb haben.

Ich wünsche mir, dass die Menschen lernen, respektvoll und ehrlich miteinander umzugehen, und die Erde schützen, so dass sie für alle ein lebenswerter Ort bleibt/ wird.

Ich wünsche mir, dass alle Menschen „gute Hexen“ sind.

Ich wünsche mir, dass wir alle bei uns selbst beginnen, dass wir uns selbst so lieben und annehmen, wie wir sind, denn nur wenn wir selbst mit uns in Frieden und Harmonie leben, ist Frieden auf der Welt möglich.

Ich wünsche mir, dass alle Menschen, arm und reich, dunkel- und hellhäutig, alt und jung gut miteinander auskommen.

Ich wünsche mir, dass die Menschen sich mit Aufmerksamkeit, Achtung und Liebe begegnen, und jeder dem anderen so begegnet, wie er selber wahrgenommen werden möchte.

Ich wünsche mir, dass das Streben nach Macht und Geld aufhört. Menschen dürfen nicht nach ihrer Leistungsfähigkeit bewertet werden.

Ich wünsche mir, dass die Menschen aufmerksamer, liebevoller, großzügiger, neugieriger und vor allem toleranter sind.

Ich wünsche mir, dass jeder einen Menschen an seiner Seite hat, den er liebt und von dem er geliebt wird. Dadurch würde es vielen traurigen und einsamen Menschen besser gehen, und alle wären zueinander viel freundlicher und hilfsbereiter. Außerdem sollte es kein Krieg, Armut und Hungerleiden mehr geben.

Ich wünsche mir, dass es ein bisschen mehr Frieden und weniger Streit, etwas mehr Güte und weniger Neid. Auch viel mehr Wahrheit immer dar, und viel mehr Hilfe bei Gefahr. Ein bisschen mehr „Wir“ und weniger „Ich“. Das sind geliehene Worte, aber auch mein Herzenswunsch.

Ich wünsche mir, dass wir lernen dankbar zu sein, dass wir uns mehr auf das konzentrieren, was schön in unserem Leben ist, trotz all der Dinge die noch negativ sind in unserer Welt. Wir können zum Beispiel für jeden neuen Tag, der uns immer wieder die Chance gibt neu zu beginnen, dankbar sein, eine neue Wahl zu treffen, neues dazu zu lernen, Veränderungen vorzunehmen, ein Ja zum Leben zu sagen. Lasst uns lernen, wenigstens einmal am Tag dankbar zu sein.

Ich wünsche mir, dass wir auf die Welt gut aufpassen, weil sie eine zerbrechliche Kugel ist.

Ich wünsche mir, dass wir in unserer Welt so sein können, wie wir sind, und in der jeder das Recht hat, glücklich zu sein.

Ich wünsche mir, dass die Menschen, was immer sie tun, mit Bedacht handeln, und sie bedenken zu welchem Ende es führt.

Ich wünsche mir, dass alle Idealisten ihre Art Dinge zu hinterfragen beibehalten, und niemand versucht, der Metamorphose der Zivilisation mit kleingeistigem Gedankentum im Wege zu stehen.

Ich wünsche mir, dass alle Menschen nur positiv denken.

Ich wünsche mir, dass die Menschen mehr achten auf unsere Umwelt, dass die Meere, Wälder und Städte sauber werden.

Ich wünsche mir, dass die Menschen sich gegenseitig wieder besser unterstützen, im seelischen und körperlichen Sinne, damit die Menschen sich wieder mehr vertrauen können.

Ich wünsche mir, dass es keine Kriege mehr gibt.

Ich wünsche mir, dass alle respektvoller miteinander umgehen und wir alle toleranter werden.

Ich wünsche mir, dass die Menschen im Berufsleben toleranter und verständnisvoller mit ihren Kollegen, insbesondere der Untergebenen umgehen. Dass jeder der Verantwortung für einen Kollegen trägt auch den Menschen sieht und Interesse an seinem Leben zeigt und auf seine körperliche und geistige Leistungsgrenze achtet.

Ich wünsche mir, dass sich jeder Mensch einige Minuten am Tag für einen Mitmenschen nimmt. Ein bisschen mehr Verständnis für den „Anderen“ und viele Dinge werden sich zum Positiven verändern.

Vielen Dank, liebe Christa und herzlichen Glückwunsch zu dieser Familie!

  

1,752 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Veranstaltungen

Ad

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!