Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Zwei wärmende Wintergerichte – natürlich vegan!

| Kulinarisches | 16. Januar 2017

Heute gibt es zwei wärmende Wintergerichte, die richtig lecker sind – und der Ingwer tut richtig gut bei diesen Temperaturen:

Kohlrabi-Pastinaken-Suppe mit Ingwer und Croutons
Kartoffel-Lauch-Lasagne auf Möhrenbett

Hier kommen die Rezepte:

Kohlrabi-Pastinake Suppe mit Ingwer und Croutons (für 2 Personen)

Zutaten:

  • 1 große Kohlrabiknolle
  • 1 große Pastinake
  • 1 mittelgroße Kartoffel (vorwiegend festkochend)
  • 1 kleines Ingwerstück (Menge je nach Geschmack und Schärfe)
  • 1 Schalotte
  • 1 El Olivenöl
  • 1 l Wasser
  • Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojacuisine
  • Salz, Pfeffer, Fleur de Sel
  • krause Petersilie
  • guter Balsamico
  • 2 Scheiben Sonneblumenbrot
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

Kohlrabi, Pastinake, Kartoffel und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Schalotte fein würfeln.

Einen mittelgroßen Topf heiß werden lassen und zuerst die Schalotte anschwitzen, das Gemüse mit dem Olivenöl hineingeben und kurz anrösten, einen halben EL Gemüsebrühe hinzugeben und alles gut durchrühren.

Mit dem Wasser ablöschen und köcheln lassen, bis das Gemüse weich gekocht ist.

Mit einem Pürierstab die Suppe schaumig pürieren, dabei die Sojacuisin unterziehen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen.

Das Brot würfeln und in einer Pfanne kross rösten (etwas Fleur du sel dazu geben)

Für den besonderen Kick eine Knoblauchzehe mit Haut zerdrücken und mit in die Pfanne geben.

Die Suppe heiß in einer Suppenschale anrichten, die Coutons darüber streuen, etwas Balsamico darüber geben und mit der Petersilie garnieren.

Die Suppe ist herrlich bei diesen Witterungsverhältnissen!

Kartoffel-Lauch-Lasagne auf Möhrenbett (für 2 Personen)

Zutaten:

  • 2 große Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Schalotte
  • 1 Grosse Karotte
  • 1 El Olivenöl
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Veganer Reibe“käse“
  • 1 El Dinkelmehl
  • 200 ml Weisswein
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Pk Sojacuisine (geht auch mit Hafercuisine)
  • krause Petersilie
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer
  • 3-4 Lasagneblätter

Zubereitung:

Kartoffel schälen, Lauch gut abwaschen und beides zusammen in einem Topf mit Wasser bissfest kochen (etwa 5 min.)

Die Karotte schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden, in einem kleinen Topf mit Wasser bedeckt al dente köcheln lassen.

Die Schalotte klein würfeln und in einem Topf mit dem Olivenöl glasig dünsten, das Dinkelmehl dazugeben und gut verrühren, mit dem Weißwein ablöschen, mit dem Schneebesen alles glatt rühren.

Die Cuisine dazugeben, mit der Gemüsebrühe auffüllen, Lorberblatt dazu und auf mittlerer Flamme simmern lassen.

Derweil die Kartoffeln und den Lauch in dünne Scheiben schneiden.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken (wer mag kann auch grüne Pfefferkörner dazugeben)

In einer feuerfesten Form eine kleine Kelle von der Sauce geben, dann eine Lasagneplatte, Kartoffeln und den Lauch schichten, wiederum Sauce. Im Wechsel wiederholen.

Die oberste Schicht mit „Käse“ bestreuen und nochmals mit Sauce bedecken.

Ab in den Ofen, bei 200 Grad, bis eine schöne Bräunung ensteht.

Die Karotten schräg in dünne Scheiben schneiden und als Bett auf dem Teller anrichten, die Lasagne oben drauf legen und mit frischer Petersilie bestreuen.

Guten Appetit!

Vielen Dank für die beiden wärmenden Wintergerichte an Maxim von Swietochowski!

http://theveganizer.wixsite.com/theveganizer

 

1,153 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben


Veranstaltungen

Tipp der Woche

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Folge mir auf Twitter

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!