Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Die Häuser im Horoskop

| Astrologie | 17. August 2018

… und ihre Verbindung zu den Tierkreiszeichen

Die Tierkreiszeichen mit ihren 12 Symbolen sind die Vermittler (der Spiegelraum), die uns mit kosmischen Qualitäten verbindet. Zusammen mit den Planeten bildet sich ein System, das einer natürlichen Ordnung unterworfen ist. Tierkreiszeichen zeigen die Rolle auf, die wir im Leben spielen Wobei alle Zeichen erst einmal gleich sind. Es gibt kein besser oder schlechter. Alle sind nur ein Teil des Ganzen.

Erst im Ganzen sehen wir die menschlichen Wesenskräfte, die mit der Natur in Konfrontation stehen und die eigentliche Charakterart zeigt. In den Zeichen sehen wir die erblichen Anlagen, die uns von Generation zu Generation übertragen wurden.

Die Stellung der Planeten in den Feldern verrät uns die „Zeichen-Qualität“. Die Zeichen sind also der Tank im Auto, der unseren Wagen mit Energie versorgt. Die Planeten sind die Anzeige, wieviel und in welchen Rahmen wir Energie zur Verfügung haben.

Bedeutung der Häuser / Felder in der Horoskopzeichnung
(In der Mitte der Horoskopzeichnung mit Nummern von 1- 12 versehen)

Die Häuser geben Auskunft über die verschiedenen Lebensbereiche, die wir im Laufe unseres Erdendaseins durchlaufen. Sie zeigen die realen Lebenssituationen mit ihren Erlebnis- und Tätigkeitsformen dar. In den Häusern wird aufgezeigt, wie die Umwelt auf den Menschen einwirkt und wie er auf diese reagiert.

Wird ein Mensch geboren (1. Haus), so wird er von den Eltern aufgezogen (Ernährung, 2. Haus), dann gefördert (Schule, 3. Haus). Im 4. Haus wird er sich seiner Familie bewusst. Im 5. Haus erlebt er seine erste Sexualität. Dann ruft die Pflicht (6. Haus) die Verantwortung, sein Leben selbst zu organisieren usw.

Jeder Mensch erlebt sein Leben auf seiner für ihn individuell zugeschnittenen Bahn an eine bestimmte Umwelt gebunden. Er lebt in einer bestimmten Ortschaft, in einer gesellschaftlichen Schicht, mit einer Glaubensrichtung und politischen Zugehörigkeit. Alle diese Formen können durch die Astrologie und die Betrachtung der verschiedenen Häusersysteme durchleuchtet werden.

Alle Umweltfaktoren wirken gezielt auf den Menschen. Sie zeigen, ob der Mensch einen starken oder schwachen Charakter hat, ein ausgereiftes oder eingeschränktes Selbstbewusstsein. Ob er z.B. eher ein Individualist oder ein Mensch wird, der in der Masse mitschwimmt.

Alle Wechselwirkungen, Kräfte oder Funktionen, die im Horoskop durch Planeten, sensitive Punkte, Aspekte, die Tierkreiszeichen und Häusersysteme angezeigt werden, machen den ganzen Menschen aus.

Die Häuser, Orte oder auch Felder genannt, sind analog den Tierkreiszeichen. Das bedeutet z.B.: Haus eins werden die gleichen Eigenschaften zugesprochen wie dem Zeichen Widder, Haus zwei dem Stier, Haus drei dem Zwilling usw.

Dadurch, das sich die Erde in 24 Stunden um die eigene Achse dreht und der Aszendent ein fester berechenbarer Punkt ist, der sich immer im Osten befindet, (wie auf dem Zifferblatt einer Uhr), wandern die Tierkreiszeichen alle 4 Minuten um 1° über den Aszendenten so das ca. alle zwei Stunden der Aszendent in einem anderen Zeichen steht.

Durch diese Verschiebungen und die ständige Bewegung der Planeten entstehen die vielen Möglichkeiten der Deutung und so unendlich viele verschiedene Charaktere, wie es Menschen auf der Erde gibt.

Einteilung der Häuser im Grundhoroskop:
Man unterscheidet glückliche und unglückliche Häuser.

Zu den glücklichen Häusern zählen: 1., 2., 3., 4., 5., 7., 9., 10. und das 11. Haus.

Zu unglücklichen Häusern zählen: 6., 8., 12. und zeitweise auch das 7.Haus.

Erstes Haus (glückliches Haus) Analog dem Zeichen Widder

Das erste Haus beginnt mit dem Aszendenten. Es ist das Zeichen, das im Augenblick der Geburt am östlichen Horizont aufgeht, Der Aszendent stellt einen ganz zentralen Punkt im Horoskop dar. Gemäß dem Zeichen, in welchem der Aszendent steht sowie alle Planeten im ersten Haus, stellen dar, wie ein Mensch sich seiner Umwelt gegenüber zeigt und verhält.

Willenskraft, Zielbewusstsein und Strebsamkeit werden angezeigt. Aszendent und erstes Haus entsprechen, bildlich ausgedrückt, dem Schaufenster der Persönlichkeit, moralischen und intellektuellen Tendenzen, Sitten, Benehmen oder auch der Maske, welche nach außen getragen wird. Das erste Haus zeigt individuelle Stärken, Anlagen, Kondition und Konstitution.

Es steht für die äußere Erscheinung des Menschen, seinen Charakter, sein Temperament, den persönlichen Willen, Karma und das Leben. Im 1. Haus sieht man den Same, der im Menschen aufgehen will, es zeigt den Anfang, bei dem man immer wieder beginnt. Mit dieser Kraft treten wir ins Leben. Das erste Haus sagt etwas über die physische Gestalt, die körperliche Konstitution und Vitalität als Ausdruck der Seele und die Rolle, in der wir gerne gesehen werden wollen.

Bis zum nächsten Monat wünsche ich Ihnen, dass Ihnen die Sterne gewogen sein mögen.
Jürgen Georg Krause

Unser Kolumnist Jürgen Krause ist Gärtner, Heiler & Astrologe. Sollten Sie allgemeine Fragen zur Astrologie oder auch spezielle Fragen zu Ihrem persönlichen Horoskop haben, können Sie hier mit ihm in Kontakt treten: Juergengeorgkrause@web.de

    

528 Ansichten insgesamt, 5 heute

  

Kommentar schreiben

Suche

Tipps der Woche



Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!