Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Die Hand Gottes

| Bücher | 12. September 2011

Eine multimediale Lese- und Vortragstournee
mit Thore D. Hansen

30. September bis 16. Oktober 2011

Das Buch:

Ein Verbrechen mit fatalen Folgen für die Menschheit. Ein Prozess, der das Ungleichgewicht der Welt wieder ins Lot bringen könnte.

Am Supreme Court in Washington steht der größte Prozess aller Zeiten vor der Tür. Auf der Anklagebank: der Papst und der Vatikan. Die Anklage lautet auf Diebstahl geistigen Eigentums vor rund 1700 Jahren – an einem Wissen, das den Menschen einst ein Leben im Einklang mit der Natur ermöglichte. Welche Geheimnisse sind es, vor denen sich der Vatikan so fürchtet?

Auf einer Tagung in Dublin treffen sich der Heiler Adam Shane, die Sprachwissenschaftlerin Deborah Walker und der Druide Thomas Ryan. Noch ahnen die drei nicht, dass diese Begegnung der Auftakt zu einer geheimnisvollen Mission um das Erbe der Kelten ist, die sie an den Rand ihrer Existenz führen wird.

Zur gleichen Zeit bereitet sich in Dublin Ronald MacClary auf einen brisanten Vortrag vor. Der Richter am US-amerikanischen Supreme Court glaubt zu wissen, dass die katholische Kirche vor fast 1700 Jahren die keltischen Druiden nicht nur brutal ausgerottet, sondern auch deren Wissen und Macht geraubt hat. Seine Recherche und ein alter Hinweis seines Vaters erweisen sich als brandgefährlich: Bald verfolgen die Spitzel des Vatikans jeden seiner Schritte.

Erst als alle zusammentreffen, begreifen sie: Mit dem Untergang der keltischen Kultur wurde die Menschheit von ihrer geistigen Verbindung zur Natur entwurzelt und einer unglaublichen Manipulation ausgesetzt. Doch das Bewusstsein der Druiden, die in jedem Menschen das göttliche Potenzial erkannten und ein Leben im Einklang mit den Gesetzen von Natur und Kosmos ermöglichten, kehrt zurück.

Gemeinsam mit der erfolgreichen Staatsanwältin Jennifer Wilson bereiten die vier einen Prozess vor. Einen Prozess, in dem der Vatikan und der Papst an ihre letzte Grenze stoßen werden. Doch die Mächtigen im Vatikan setzen alle Hebel in Bewegung, um dies zu verhindern.

Thore D. Hansens Thriller ist von einer spannungsgeladenen Wucht, der sich kaum ein Leser entziehen kann und nicht nur Fans von Dan Brown und Ken Follett kommen hier auf Ihre Kosten.

Der Autor schickt seine Protagonisten quer durch Irland, Österreich, Italien und die USA, um eines der letzten Tabus unserer Zeit zu lüften – die Verbrechen, die der Vatikan an der keltischen Elite beging, um ihre eigene Macht zu sichern.

Ab 01. September 2011 im Handel, Geb. mit Schutzumschlag, 560 Seiten, € (D) 22,95 / € (A) 23,60 / sFr (CH) 34,90, ISBN 978-3-942166-27-0

Der Autor

Thore Dohse Hansen wurde 1969 in Norddeutschland geboren. Seit Abschluss seines Studiums der Politikwissenschaft und Soziologie in Hamburg arbeitete er zunächst als Politik- und Wirtschaftsredakteur für zahlreiche Medien sowie als Kommunikationsberater in Deutschland und Österreich.

In seinem Studium spezialisierte er sich auf internationale Politik und Völkerrecht.
Bereits in jungen Jahren beschäftigte er sich, angeregt durch seine Verwandtschaft mit dem Nordpolforscher und Friedensnobelpreisträger Fridtjof Nansen, mit seinen skandinavischen Wurzeln.

Vor rund 10 Jahren begann Hansen sich intensiver mit den kulturhistorischen Folgen monotheistischer Religionen sowie die heidnisch geprägte Antike zu beschäftigen.
Dabei stieß er auch auf die Geschichte der europäischen Wurzelkulturen, die Kelten und die sagenumwobenen Druiden, was zu seinem ersten Roman führte.

Die Lese- und Vortragstournee

Das Erbe der Kelten – der Papst, der Vatikan und die katholische Kirche.

Thore D. Hansen wird im Rahmen einer multimedialen Lesungstour seinen Roman DIE HAND GOTTES vorstellen. Erläutert werden die geschichtlichen Hintergründe des Generationen übergreifenden Zwistes zwischen der katholischen Kirche und dem Keltentum. Seine aktuellen Recherchen über den gegenwärtigen Zustand der Kirche zeichnen ein interessantes Bild des Zeitgeistes und werden mit dem Publikum diskutiert.

Die multimediale Umsetzung des Thrillers DIE HAND GOTTES ist eine spannende Real- Fiktion, in dessen Mittelpunkt die Machenschaften des Vatikans und der katholischen Kirche stehen. In dieser Geschichte erheben Nachfahren keltischer Stämme mit Hilfe der internationalen Gerichtsbarkeit Anspruch auf ihr kulturelles Erbe – während in der realen Wirklichkeit die politische Immunität des Kirchenstaates durch in Den Haag eingereichte Klageschriften in Frage gestellt wird.

Der Abend verspricht eine inspirierende Reise zum Ursprung der europäischen Gegenwartskultur. Die Lesung möchte einen möglichen Weg aufzeichnen hin zu einer erneuerten, integralen Gesellschaft im Einklang mit der authentischen Tradition und der lebendigen Natur.

Weitere Informationen gibt es hier: www.die-hand-gottes.com

     

3,341 Ansichten insgesamt, 2 heute

  

Kommentar schreiben

Suche

Die neuesten Videos des tipmagazin



Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!