Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Energie & Tatkraft fördern

| Körper | 14. Juli 2018

Flüssig-Fermente sorgen für Leistungsstärke

Körper, Seele und Geist bilden eine Einheit, das ist längst kein Geheimnis mehr. Damit wir gesund und fit bleiben, brauchen wir eine Nahrung, die alle drei Ebenen gleichermaßen anspricht. Eine ausgewogene Ernährung, die möglichst viele Probiotika (Flüssigfermente, Laktobakterien und Mineralien) mit einschließt, sorgt für ein gesundes Ökosystem im gesamten Gefüge. Ist die Mikroflora im Gleichgewicht, ist der Mensch leistungsstark, aktiv und frisch.

  • Konzentrationsstörungen
  • Beeinträchtigungen der Gehirnleistungen,
  • chronische Müdigkeit,
  • depressive Verstimmungen,
  • Burn-Out, Bluthochdruck, Gefäßerkrankungen,
  • Organschwächen, Schlaganfälle, Vergiftungen,
  • Blutgerinnsel in Arterien und Venen sowie Fibromyalgie.

können auftreten, wenn das Gleichgewicht gestört ist. Bioaktive Substanzen braucht der Körper, um es wieder herzustellen.

Um auch Energie und Tatkraft zu fördern, empfiehlt sich eine Kur mit Flüssigfermenten etwa 1 – 2 Mal im Jahr, bei akuten Schwächezuständen kann es auch schon einmal mehr werden.

Gekurt wird, wenn Körper, Seele oder Geist Symptome entwickeln, die sich auf einem Nährstoffmangel begründen.

„Flüssigfermente zusammen mit Milchsäurebakterien sind auf der biochemischen Ebene ein unschlagbares Team zur Verbesserung des Energiehaushalts und damit der Leistungsstärke. Sowohl Qualität als auch Dauer unseres Lebens hängen von der eingelagerten Menge und Verfügbarkeit dieser winzigen Vitalstoffe in den Körperdepots ab“, so die amerikanische Forscherin D. Gates.

Probiotische Kuren aus vegetarischen Komponenten sind Teil vieler traditioneller Diäten unterschiedlichster Kulturen und Naturvölker. Wer mit Flüssigfermenten kurt, knüpft an einer uralten Art der Ernährung an und am Wissen der Alten um die mächtige Magie, die vergorener Rohkost innewohnte. Bereits unsere prähistorischen Vorfahren wussten, wie sie das Power-Food herstellen konnten, das sie trotz schwierigster Bedingungen überleben ließ: Sie konservierten Kräuter, Getreide, Obst und Gemüse, indem sie es über Monate hinweg fermentierten und stellten auf diese Weise eine hoch verdichtete Konzentration an Vitalnährstoffen für die Mikroflora her. Ein solcherart vergorener Vitaltrank oder -brei schützte und nährte die Leben spendende Mikroflora, stärkte das Immunsystem und sorgte für ein gutes Zellmilieu. So konnten auch schwere Winter und lange Wanderstrecken überwunden werden, ohne dass sich Schwäche oder Krankheit einstellten.

Heute geschieht das Fermentieren von vegetarischen Zutaten auf kontrollierte Weise durch Starterkulturen, was die energetische Wirkung der Zutaten noch erhöht (Gute Produkte sind sogar mehrstufig vergoren).

Eine probiotische Kur mit Flüssigfermenten ist ein effektiver Weg, um die Lebensenergie und damit auch die Tatkraft zu fördern.

Durch die Wiederherstellung eines gesunden inneren Ökosystems ist der Körper vor gefährlichen Krankheitserregern und Umweltgiften optimal geschützt.

Prophet Verlag Schweiz
miriam.meerfeld@gmx.de
Telefon Deutschland: 0941-280 9 280 20

     

458 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Suche

Tipps der Woche



Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!