Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Enzymaktivität bringt Zysten zum Verschwinden

| Körper | 30. April 2018

Sanfte Ausleitungen mit fermentierter, konzentrierter Bio-Rohkost aus Asien

Die 48-jährige Frau Maria R. ist niedergeschlagen, schlaflos, hat Haarausfall und eine Zahnzyste, die dringend entfernt werden soll. Ihr Heilpraktiker rät ihr zu einer vitalisierenden Aufbaukur, die aus fermentiertem Obst und Gemüse gewonnen wird und eine hohe Konzentration an Enzymen und Aminosäuren aufweist mit der Erklärung: „Wird die Enzymaktivität im Körper auf natürliche Weise unterstützt, setzen starke Reinigungs- Entgiftungs- und Regenerationskräfte ein. In den Zellen bildet sich so viel Energie, dass die Selbstheilungskräfte enorm angekurbelt werden. Davon profitiert der gesamte Organismus und die Kraft kehrt zurück.“

Wenige Wochen später geht es Maria R. wesentlich besser. Sie schläft wieder durch, die Haare fallen nicht mehr aus, sie fühlt sich wohl in ihrer Haut. Da passiert etwas, mit dem der Zahnarzt nicht gerechnet hat: Neben der Zyste bildet sich eine Tasche im Zahnfleisch, die aufplatzt und eine grüne Flüssigkeit, die Vorstufe von Eiter, absondert. Damit ist die Zyste verschwunden. „Ein Ding der Unmöglichkeit“ laut Zahnarzt, „ganz normal und zu erwarten“ unter dem Einfluss fermentierter Enzymkost, laut Heilpraktiker.

Die Erfahrungsheilkunde kennt noch einige ähnliche Fälle, die mit der Gabe eines natürlichen fermentierten Aminosäure- und Enzympräparats daherkommen:

Auch die 80-jährige Frau M. lebt seit einigen Jahren mit einem Unterleibsmyom, leidet unter Schwindel und starkem Bakterienbefall in Blase und Niere. Wenige Wochen nach der regelmäßigen, grammweisen Einnahme eines vegetarischen fermentierten Enzymkonzentrats brennt es in ihrem Unterleib, Blut und Eiter sondern sich ab. Die Untersuchung im Krankenhaus ergibt, dass das Myom damit verschwunden ist. Frau M. gewinnt zusehends an Kraft, der Schwindel verfliegt und Blase und Niere sind von Bakterien befreit.

Der Heilpraktiker Heinz Forster dazu: „Regelmäßige Kuren mit konzentrierten Aminosäuren und Enzymen, die aus fermentierter Bio-Rohkost stammen, beseitigen sanft und effektiv Entzündungsherde, Giftstoffe und Schlacken im Körper, während sie gleichzeitig den Organismus von Grund auf, aus dem Zellkern heraus, mit Energie versorgen. Von dieser Vitalkraft profitieren Körper, Seele und Geist.

Quelle und mehr Infos unter: MK-Europa, Siedlungsweg 2, 36148 Kalbach, Telefon:  09742-9300272, info@mk-europa.de, www.mk-europa.de

  

612 Ansichten insgesamt, 3 heute

  

Kommentar schreiben

Suche

Tipps der Woche



Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!