Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Gesundheit beginnt in der Zelle

| Heilung | 21. Oktober 2019

Frequenztherapie für zahlreiche Lebensbereiche

Nach dem Modell von Dr. Robert O. Becker und Dr. Björn Nordenstrom, ehemaliger Vorsitzender des Nobelpreiskomitees, ist eine gesunde Zellmembranspannung eine optimale Voraussetzung, um Gesundheit zu erhalten oder um wieder gesund zu werden.

Die beiden Zellforscher haben herausgefunden, dass durch ein Absinken der elektrischen Zellmembranspannung nahezu alle chronischen und akuten Krankheiten entstehen können. Dabei wird der Körper als ein elektrisches Feld gesehen, in der die Zellen über Ströme und Frequenzen miteinander kommunizieren. Wenn das Kraftwerk, das in jeder Zelle enthalten ist, stark ist, hat der Körper für die zahlreichen Vorgänge genügend Energie. Damit die Zelle stark sein kann, braucht es eine optimale Zellmembranspannung. Wenn von außen zugeführte elektrische Frequenzen das Spannungspotential anheben können, wäre es möglich, viele Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen mit den entsprechenden Stromstärken und Frequenzen zu behandeln. Dabei ist die Anwendung elektrischer Ströme im Bereich der Physiotherapie lange bekannt.

So kann z.B. bei einem Bandscheibenvorfall ein Bad in elektrisiertem, erwärmtem Wasser (Stangerbad) zu einer verbesserten Durchblutung und Schmerzreduktion führen.

Mit dem TimeWaver Home gibt es nun ein handliches mobiles Gerät zur Frequenztherapie, das zum Ziel hat, durch die Übertragung verschiedener elektrischer Frequenzen zu einer höheren Zellmembranspannung beizutragen. Es kann sowohl als „Energetische Hausapotheke“ bei vielen Beschwerden wie auch im Fitnessbereich zur Anwendung kommen kann. Das Gerät ist als Medizinprodukt Klasse IIa zugelassen. Der dieser Technologie zugrundeliegende Wirkmechanismus soll es erlauben, einerseits Schmerzen des Bewegungsapparates, Wunden, Lippenherpes, Verletzungen, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen zu behandeln.

Andererseits soll es der Gewichtsreduktion, der Leistungssteigerung, dem Muskelaufbau und der Tiefenentspannung im Wellness- und Fitnessbereich dienen. Hier können die Programme des TimeWaver Home ergänzend zu den Trainingseinheiten genutzt werden, um einen leistungsfähigen Zellstoffwechsel anzustreben Es wird weiterhin gezielt bei psychischen Erkrankungen – von Depressionen über Stress- und Burnout-Symptome bis hin zu Ängsten oder bei Nikotinsucht – eingesetzt.

Das Ziel ist dabei immer, durch das Zuführen elektrischer, genau abgestimmter elektrischer Frequenzen eine geringe elektrische Zellmembranspannung wieder auf ein gesundes Niveau zu bringen und so einer möglichen Übersäuerung auf Zellebene entgegenzuwirken.

Neben den zahlreichen Festprogrammen enthält das Gerät die sogenannten „Nuno Nina Goldprogramme“. Nuno Nina leitet weltweit 7 Kliniken für integrative Medizin und ist Spezialist für Zellbiologie. Er hat in jahrelanger Arbeit erforscht, welche Frequenzen zur Behandlung der unterschiedlichen Symptome und Erkrankungen angewendet werden können und daraus sein spezielles Behandlungskonzept zur alltäglichen Unterstützung von Körper und Geist entwickelt.

Die Bedienung des TimeWaver Home Gerätes ist einfach. Es gibt drei Knöpfe auf der Vorderseite, einen kleinen Bildschirm und einen Stecker für den Anschluss der Elektroden. Zum Einschalten dient der mittlere Knopf. Die beiden äußeren Knöpfe dienen zum Anwählen der einzelnen Menüpunkte. Diese bestehen aus fast 100 Festprogrammen, Individualprogrammen und Sonderanwendungen. Die Vorgehensweise ist bei diesem System sehr einfach. Die elektrischen Frequenzen werden dann über Elektroden an den Körper übertragen.

Wenn eine einzelne Frequenz ihren Sättigungsgrad erreicht hat, erkennt das intelligente System dies und wechselt zur nächsten Frequenz. Während der Anwendung wird der Fortschritt auf dem Display angezeigt. So erhält man Auskunft darüber, wann die Zelle genug einer bestimmten Frequenz erhalten hat.

Dr. Manfred Doepp vom Quantisana Gesundheitszentrum in der Schweiz (http://quantisana.ch), medizinischer Experte in der Anwendung der Informationsfeldtechnologie, vertraut diesen innovativen technologischen Möglichkeiten: Die nun mögliche Rückkopplung mit dem Informationsfeld erweitert das therapeutische Anwendungs- und Wirkspektrum. Während der Anwendung der frequenzmodulierten Elektronen-Therapie werden pro Sekunde 1018 Elektronen übertragen. Die Übertragung findet durch Elektroden statt, die in der Hand gehalten werden, aber auch in der Anwendung von Hand zu Fuß. Dabei kann der Patient entspannen. Weiter ist es möglich das Gerät in einer kleinen Tasche am Körper zu tragen und Armbänder für die Übertragung der Elektronen zu nutzen, um in der Ausübung der alltäglichen Abläufe nicht eingeengt zu sein. Die Übertragung von Elektronen kann zum Aufbau einer gesunden Zellmembranspannung führen und wird als energiestärkend und aufbauend wahrgenommen. Die Rückmeldungen von Patienten sind sehr positiv.“

FALLBEISPIELE

Frau Undine Zipper, Schweiz, TimeWaver Home-Anwenderin

„Seit Mai 2014 nutze ich täglich für ca. 1 Stunde den TimeWaver Home mit den Entgiftungsprogrammen. Seitdem erlebe ich mich als selbstbewusster und fröhlicher, der Radius erweitert sich, ich nehme wieder an Wassergymnastik teil, zuvor hatte ich wenig Lust, mich überhaupt aus dem Haus zu bewegen. Ich habe deutlich mehr Energie und fühle mich psychisch besser.“

Jana Teschke, Deutsche Damenhockey-Nationalspielerin

Jana Teschke gewann mit der Nationalmannschaft in Rio die Bronzemedaille und führt ihre mentale und körperliche Stärke zu einem Großteil auf ihre Eigenbehandlung mit dem TimeWaver Home-System zurück: „Ich war mental und körperlich stabil vom ersten bis zum letzten Spiel, konnte bis zum letzten Spiel durchpowern und hatte extrem wenige Rückschl.ge, was ich von dieser Turnierart sonst nicht kenne. Daher muss ich sagen, der Time Waver Home hat enorm viel drauf und hat mir in dieser Zeit wirklich sehr geholfen.“

Hinweis:

Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die TimeWaver-Systeme und deren hier beschriebene Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an. Die hier wiedergegebenen Fälle sind Einzelfallbeispiele. Darin getätigte Aussagen geben lediglich die Meinung und Erfahrung des Anwenders wieder. Ob angesprochene oder andere mögliche Behandlungserfolge auf die Behandlung mit TimeWaver Systemen zurückzuführen sind, ist nicht nachgewiesen.

Hier gibt’s weitere Informationen: https://timewaver.com/de/

  

132 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Suche

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Die neuesten Videos des tipmagazin



"Weißt du, wo dein Himmel ist" von Sabine Kalbus



"The Journey" mit Brandon Bays / Bettina Hallifax http://www.brandonbays.de

Die nächsten 10 Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad