Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg
5325

Erkenne Dich selbst – Erkenne Deine Mutter

| Lebenshilfe | 10. Oktober 2011

Thomas Young

Als Menschen haben wir alle auf unserer Lebensreise eines gemeinsam: Wir sind aus unserer Mutter heraus geboren. Für die mehrmonatige Dauer des Auf­enthalts ist ihre Gebärmutter unser ganzes Universum – mehr noch: wir haben eine spirituelle Erfahrung des Einsseins, die für diesen Aufenthalt kennzeichnend ist. Wenn wir sehr viel später im Leben als langjährig spirituell Meditierende in unseren Kontemplationen und Gebeten ein Erleben des Einsseins suchen, stoßen wir auf eine Ebene in uns, die mit dieser Urerfahrung im Mutterleib verknüpft ist.

weiterlesen »

3,528 Ansichten insgesamt, 4 heute

Souveränität in Präsenz und Performance

| Lebenshilfe | 11. September 2011

Seminar zur Stärkung des authentischen Selbstausdrucks

Mit Nicole Moreau und Torsten Konrad
Samstag, 8. Oktober 2011 in Essen

Unsere Präsenz, der Kontakt, den wir zu uns selbst haben, hat großen Einfluss darauf, wie unsere Botschaften ankommen. Unsere innere Einstellung, die immer ihre direkte Entsprechung in unserer Körperhaltung hat, unterliegt den Einflüssen der verschiedenen Bewusstseinsebenen.

weiterlesen »

2,012 Ansichten insgesamt, 3 heute

Der erleuchtete Alltag

| Lebenshilfe | 15. August 2011

Armin Priester

Viele spirituelle Schulen gehen von einem langen Weg zur Erleuchtung aus. Ich sehe dies anders. Ich, Du, jeder von uns IST erleuchtet – von Geburt an und immer. Dieser natürliche Erleuchtungszustand –­ ich nenne es spirituelle Bodenständigkeit – gerät in den ersten Lebensjahren in die Mühlen einer intensiven „Ver-/ Erziehung“.

Gesellschaftliche Glaubenssätze sowie schulische und religiöse Erziehung wirken oft wie eine Käseglocke für den grundsätzlich freien Geist. Anstatt sich als wacher Mensch entfalten zu können, versinkt die innere Klarheit in den Tiefen der Persönlichkeit. Der Mensch lebt nicht mehr das, was in ihm angelegt ist, sondern das, was ihm gesagt und beigebracht wurde.

weiterlesen »

1,796 Ansichten insgesamt, 2 heute

Das Anthroposophische Zentrum Ortloff & Fontein in Mülheim

| Lebenshilfe | 13. Juli 2011

Das Anthroposophische Zentrum Ortloff & Fontein ist das erste Zentrum für geistiges Heilen in Mülheim.

Ein einzigartiges Angebot, bestehend aus einem Pflegedienst, der Geistheilung mit konventionell, schulmedizinischen Methoden kombiniert, einer Reiki- und Heilerschule, welche hauptsächlich Wirbelsäulenbegradigungen nach P. Elkunoviz anbietet und einem esoterischen Verkaufsladen, machen die Arbeit dieses Zentrums einzigartig.

weiterlesen »

6,988 Ansichten insgesamt, 3 heute

’Lachen und noch viel mehr‘

| Lebenshilfe | 29. Juni 2011

Mit Lachyoga zu mehr Lebensfreude und Gesundheit

„Lachen ist die beste Medizin“ haben schon unsere Großeltern gewusst. Und dass das stimmt, wurde mittlerweile von Medizin und Wissenschaft eindeutig bewiesen. Nicht nur unser Immunsystem bekommt bei jedem Lacher einen großen Power-Schub, sondern auch unser Herzkreislaufsystem profitiert in hohem Maße. Körpereigene Endorphine lassen Schmerzen verschwinden und Glückshormone bringen die gute Laune auf Trab.

weiterlesen »

2,102 Ansichten insgesamt, 3 heute

Lachyoga-Ausbildung

| Lebenshilfe | 28. Juni 2011

Der Weg zu einem lachenden, freudigen, sonnigen Leben

Die Ausbildung zur/zum Lachyoga-LeiterIn ist eine prima Möglichkeit, diese wundervolle Methode intensiv kennen zu lernen und, wenn man möchte, anschließend selber Lachyoga anzubieten.
Mit Herz und Kompetenz, Klarheit und viel Humor vermittle ich in Theorie und viel Praxis, orientiert an den Richtlinien der „Dr. Kataria School of Laughter Yoga“, das „Lachen ohne Grund“.

weiterlesen »

2,885 Ansichten insgesamt, 6 heute

Wie bist Du entstanden?

| Lebenshilfe | 20. Juni 2010

Diese Geschichte beginnt jenseits des vom Verstand fassbaren. Denn ohne, dass sie jemals erschaffen wurde, war sie da, die Essenz des Lebens. Weit, sehr weit noch entfernt von der Idee eines Schöpfers. Selbst Gott war noch nicht geboren und wie ein glitzerndes Lichtermeer funkelte die Existenz in ihrem Sein jenseits von Raum und Zeit. Ewig, beständig und unveränderlich, zeitlos, was jemals war, ist und sein wird, enthaltend. Namenlos und sich jeglicher Beschreibung entziehend versuche ich es dennoch zu beschreiben oder besser gesagt, zu umschreiben so, dass Du eine Vorstellung bekommst, was ich meine. Es war und ist keine Schöpfung, denn Schöpfer war noch keiner geboren. Doch Du, Du warst im Keim bereits vorhanden. Du warst und bist ein solches Funkeln, ein Glitzern im Farbenspiel des Herzens der Existenz. Untrennbar Teil davon und doch das Ganze ausmachend beinhaltete und beinhaltet die Essenz des Lebens das, was Du Bist.

weiterlesen »

1,693 Ansichten insgesamt, 1 heute

Suche

Tipps der Woche



Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!