Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg
1424

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe K – Teil 2

| Räuchern | 3. September 2018

Kamille • Kerbel • Kiefer

Kamillenblüten
matricaria chamomilla

Die Kamille ist auch so ein uraltes Universalheilmittel. In bäuerlichen Landstrichen war die Kamille lange ein Hauptbestandteil in der Hausapotheke.

Die Kamille gebe ich gerne alleine auf das Sieb, genieße den mildwürzigen Duft und merke, wie sie mich mit sanfter Kraft zur Entspannung bringt.
Auch für die Aurareinigung ist sie hilfreich, wird zu Segnungszeremonien eingesetzt und bei Gebeten um finanziellen Erfolg. Sie entspannt, gibt uns Trost und mildert die Ängstlichkeit. Ich empfinde sie als eine recht mütterliche Pflanze.

weiterlesen »

369 Ansichten insgesamt, 2 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe H – Teil 4 bis K – Teil 1

| Räuchern | 4. August 2018

Huflattichblätter • Johanniskraut • Kalmuswurzel

Huflattichblätter
tussilago farfara

Dieser kleine Sonnenstern leuchtet uns schon im zeitigen Frühjahr entgegen und begleitet uns in den Vorsommer, als Heilpflanze dient er uns schon seit langen Zeiten.
Wird das Huflattichkraut alleine verräuchert, dann nehmen wir es schwach würzig und leicht pfeffrig war. Schon seit undenklichen Zeiten wird der Huflattich wegen seiner antiseptischen Wirkung verräuchert. Gerade bei trockenem Husten und Schweratmigkeit soll er Linderung verschaffen.

weiterlesen »

85 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe H – Teil 3

| Räuchern | 3. Juli 2018

Hirtentäschel • Holunder • Hopfen

Hirtentäschel
caspella bursa-pastoris

Das Räuchern mit dem Hirtentäschel erdet uns. Kein Wunder, wirkt es doch auf das Bauch- und Sakralchakra ein. Erschöpfung und Stress verlassen uns mit der Zeit und eine wohlige Entspannung macht sich bemerkbar. Dieses kleine, unscheinbare Kraut hält aber noch einiges für uns bereit: nicht nur, dass es uns belebt, sondern es stärkt uns auch dahingehend, dass wir verzögerte Vorhaben in die Wege leiten und umsetzen können.

weiterlesen »

441 Ansichten insgesamt, 3 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe H – Teil 2

| Räuchern | 2. Juni 2018

Herzgespann • Heublumenblüten • Himbeerblätter

Herzgespann
leonurus cardiaca

Die Räucherei ist immer wieder spannend für mich. Als ich vor einiger Zeit in einer meiner großen Kräuterkisten (und es sind viele) herumsuchte, entdeckte ich doch tatsächlich noch ein Kräutlein, das ich euch bisher vorenthalten hatte. Aber nun geht’s gleich los.

weiterlesen »

485 Ansichten insgesamt, 3 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe G – Teil 2 bis H – Teil 1

| Räuchern | 26. April 2018

Goldrute • Gundermann/Gundelrebe • Habichtskraut

Goldrute
solidago virgaure

Goldene Jungfrau oder St. Peterskraut sind noch andere Namen für die Goldrute, was uns anzeigt, dass sie im christlichen Leben auch eine Rolle gespielt hat. Sie gilt auch als Laurenzi-Lorbeer, in Verbindung mit dem Heiligen Laurentius in Rom.

weiterlesen »

405 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe F – Teil 2 bis G – Teil 1

| Räuchern | 7. März 2018

Frauenmantel • Gänseblümchen • Gänsefingerkraut

Frauenmantel
alchemilla xanthochlora

Der Frauenmantel ist wie in der Heilkunde auch beim Räuchern ein Kraut, das ganz spezifisch die Frauen anspricht. Wie kann es denn anderes sein, als daß die Venus Patin dieser heilkräftigen Pflanze ist. Taumantel wie das Kraut noch genannt wird hat auch eine Affinität zu Rubin oder Rosenquarz.
Schon die ‚alten Germanen‘ wussten um die Kraft des Krautes und räucherten es bei Fruchtbarkeits- und Liebesritualen.

weiterlesen »

416 Ansichten insgesamt, 2 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe F – Teil 2

| Räuchern | 8. Februar 2018

Fenchel – Fichte – Flieder

Fenchelsamen
foeniculum vulgare

Bevor der Fenchelsamen geräuchert wird, muss er sorgsam gemörsert werden, denn sonst kann er mit einem Knall von der Glut hüpfen und Verbrennungen an der Hand oder woanders hervorrufen.
Eine Fenchelräucherung ist angebracht, um Lösungen oder Klärung von Problemen zu schaffen. Dazu sorgt er noch für innere Stabilität und spendet Trost. Er sorgt nicht nur für Entspannung und beruhigt, er kann uns auch von Einsamkeitsgefühlen erlösen.

weiterlesen »

451 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe E – Teil 4 / Buchstabe F – Teil 1

| Räuchern | 4. Januar 2018

Eschenblätter – Estragon – Faulbaum

Eschenblätter
fraxinus excelsior

Mit der Esche, bzw. deren Blätter holen wir uns wieder eine Berühmtheit in die Räucherwelt. Den Weltenbaum – was gibt es dazu noch zu sagen?
Die Rune Ansuz wird der Esche zugeordnet, dem Wolf und Sturmgott Odin.
In der Volksheilkunde hatte sie früher auch ihren festen Platz, dabei kamen hauptsächlich die Rinde und die Blätter zum Einsatz.

weiterlesen »

798 Ansichten insgesamt, 2 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe E – Teil 3

| Räuchern | 13. Dezember 2017

Enzianwurzel – Erdbeere – Erdrauch

Enzianwurzel
gentiana lutea

Die Enzianwurzel ist ein unerlässlicher Helfer zum Thema Trauerarbeit, die ja viele Bereiche umfassen kann. Und damit verbunden ist natürlich auch das Loslassen, denn nur wenn ich ein Thema bearbeitet habe und es auch loslassen kann, dann werde ich frei davon.

weiterlesen »

1,103 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe E – Teil 2

| Räuchern | 25. November 2017

Eibe – Eiche – Eisenkraut

Eibe – Nadeln und Holz
taxus

Die Eibe ist eine große Helferin bei Transformationsprozessen. So wurde sie auch gerne auf Friedhöfe gepflanzt, zur letzten großen Transformation. Somit unterstützt sie uns beim Räuchern, damit wir loslassen und das Sterben vergangener Dinge leichter angehen können. Die große Wandlerin ist auch hilfreich für Ahnenkontakte (Sanhaim), unterstützt Zeitreisen oder nächtliche Visionen.
Da die Eibe giftig ist, ist vorsichtiger Umgang mit ihr angeraten – unbedingt also Fenster beim Räuchern öffnen.

weiterlesen »

851 Ansichten insgesamt, 2 heute

Seite 1 von 41234››

Suche

Tipps der Woche



Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!