Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Mit Achtsamkeit und Dankbarkeit zum gewünschten finanziellen Ziel gelangen

| Christophs Geldecke | 15. Oktober 2018

Dankbarkeit und Achtsamkeit sind wohl mit die wichtigsten Schlüssel zu einem spirituellen Weg des Reichtums

Geld anziehen oder Geld machen, wie die Amerikaner sagen oder sogar Geld gewinnen, wie die Franzose es verlautbaren lassen, hat in unserer abendländischen Kultur meistens mit dem ersten Gesetz im Gelduniversum zu tun, welches da lautet:

1. Geldgesetz: VERdienen ist nicht ERdienen!

Das Geheimnis des Reichwerdens besteht immer darin, den eigenen Verdienst zu steigern und immer wieder zu verdoppeln. Alleine dazu würde sich doch schon wieder ganz wunderbar eine energetische Schwingungserhöhungs-Klopfrunde empfehlen.
https://www.youtube.com/user/spiritkanu1

Und da ja doch immer mal wieder Coaches und andere Kleinunternehmer unter meinen Lesern sind, hier ein besonderer Hinweis: Wer keine monatliche Unterstützung benötigt und einfach sehr gute Tipps und ein Buchcoaching für Coaches zum besseren Marketing und zur Kundengewinnung braucht sollte unbedingt mal bei Tanja Klein und Ruth Urban vorbeischauen. Tanja Klein ist Ihres Zeichens, eine der wenigen Coaches in Deutschland, die von Ihrem Coaching-Business leben kann. Ihr sehr gutes Buch hat in gewisser Weise auch viel mit Dankbarkeit und Achtsamkeit zu tun. Coach your Marketing!

Dankbarkeit ist nicht nur ein hervorragender Unterstützungsmechanismus beim persönlichen Ziele erreichen oder bei den sehr beliebten Universums-Bestellungen. Dankbarkeit ist auch immer ein Feedback “nach oben”.

Dieses Feedback kann man im täglichen Leben sehr leicht und einfach regelmäßig leicht geben.

Hier gibt es viele Möglichkeiten:

Wenn man beispielsweise etwas besonders LEICHT erreicht, dann kann man gleich einen herzlichen Dank nach oben schicken. Das eignet sich prima als echtes Ritual.

Beispielsweise so: Beide Hände auf’s Herz legen und für das danken, was leicht und einfach ging.

Das Ganze funktioniert natürlich in die andere Richtung.

War z.B. etwas mit Mühe verbunden (evtl. das Geld verdienen oder das Geld machen), so kann man auch diesbezüglich ziemlich gut Feedback geben, indem man sagt oder denkt (besser ist hierbei das sprechen):

“So war es bisher bei mir mit dem Geld, doch nun will ich es LEICHT haben und zwar auf diese Weise: …” (sagen wie man es will).

Dann beide Hände aufs Herz legen und danken.

Das Unterbewusstsein liebt immer wiederkehrende Rituale und das Geld ist und bleibt nun mal ein Kind des Unbewussten. Probiere es einfach mal eine Weile aus.

Ganz viele weitere Super-Tipps, um die eigene Schwingungsenergie in Richtung von Dankbarkeit, Achtsamkeit, Wertschätzung, Leichtigkeit und höherem Support zu shiften, findest du hier:

Wunscherfüllung – die 22 Methoden: Die Anleitung zur Wunscherfüllung nach den Durchsagen von Abraham von Hicks. Esther (2007) Audio CD

Auch hier wieder ein Beispiel mit einer Prise Leichtigkeit und Humor:

Du findest beim Spazierengehen ein Euro-Stück oder vielleicht erstmal nur 1 Cent-Stück. Dann kannst Du gleich die Hände auf Dein Herz legen, nach oben schauen und Dich herzlich bedanken.

Dann sagst Du: “Das ist ein guter Anfang – vielen Dank liebes Universums. Lass das Geld weiter fließen. Aber in Zukunft bevorzuge ich Scheine statt Münzen”.

Und schon gibt es ein Feedback in Richtung der universalen Macht.

Mit Achtsamkeit und Dankbarkeit zu Deinem finanziellen Wunschziel

Dabei ist es ziemlich egal, welches finanzielle Ziel Du erreichen möchtest. Das kann ein sehr hoher Betrag sein, das können aber auch 2000,– € – 3000,– € monatlich sein. Da, wo Du gerade stehst, ist es völlig in Ordnung, weil dein erweitertes Selbst diese Vorlage für Dich so geschaffen hat. So würde es höchstwahrscheinlich Bob Scheinfeld formulieren. Der Autor des Buchs „Raus aus dem Geldspiel.“

Es soll sogar so sein, dass jeder Mensch mit einem etwas wachen Geist und einem entschlossenen Willen in ca. 5 – 7 Jahren die erste wirklich große Summe erreichen kann. Nun ist das nicht jedermanns Ziel, aber nur mal so nebenbei für Dich zur Information.

Was ich aber in jedem Fall erkannt habe, ist, das die Ressource Achtsamkeit ziemlich wichtig ist, um den Geldfluss zu aktivieren, ein gutes spirituelles Geldbewusstsein aufrecht zu erhalten und ein gutes professionelles Standing zu erreichen.

Dazu gebe ich Dir hier eine gute Standardübung, die Dir hilft Dein Achtsamkeits-Potenzial deutlich zu steigern:

Sitzmeditation

  1. Setze Dich mit möglichst geradem Rücken bequem hin.
  2. Halte Deine Augen halb geschlossen, ohne den Blick auf etwas zu richten. Die halb geschlossenen Augen sind für Achtsamkeit besser, als geschlossene.
  3. Beobachte Deinen Atem!
  4. Mache dies 5 Minuten täglich! (Wenn Du später mehr machen willst, ist Dir das freigestellt)
  5. Sorge am besten für einen festen Fixpunkt innerhalb Deines 24-Stunden-Rhythmus.
  6. Zum Schluss denke eine Minute an Dein momentanes finanzielles Verhalten.
  7. Und dann eine Minute an das, was Du finanziell erreichen möchtest.
  8. Stelle Dir dazu einen Timer oder irgendeinen Taktgeber einer Meditationsapp, die es ja mittlerweile zuhauf zum Download gibt.

Viel Erfolg wünsche ich Dir. Und wenn Du das Gefühl hast, dass es für Dich etwas leichter und einfacher geht – vergiss nicht, zu danken!

Für deinen Erfolg, Christoph

christoph-simonUnser Kolumnist Christoph Simon ist Coach, Aufstellungsleiter und Autor in Berlin.

Hier findest Du weitere Informationen über ihn:

http://www.life-coach-blog.de/
http://www.finanzielle-freiheit-mit-eft.de

    

722 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Suche

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Die neuesten Videos des tipmagazin



"The Journey" mit Brandon Bays / Bettina Hallifax http://www.brandonbays.de



Abnehmen beginnt im Kopf!  
http://wunsch-gewicht.eu
http://sepp-kraemer.de

Die nächsten 10 Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad