Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Mit Reiki die Vergangenheit heilen und die Zukunft gestalten

| Reiki für jede Lebenslage | 12. Juni 2018

Reiki kann uns nicht nur in der Gegenwart unterstützen und dabei helfen, unseren Alltag zu bewältigen und ein glückliches Leben zu führen. Nein, mit Reiki können wir auch die Vergangenheit und die Zukunft heilen.

Jede Krankheit, die in der Gegenwart akut wird, hat energetisch lange vor ihrem Ausbruch begonnen. Sie kann durch ein Trauma in der Kindheit und Jugend oder auch schon in der Schwangerschaft ihren Anfang genommen haben.

So kann etwa der gefühlsmäßige Zustand der Mutter z.B. durch Stresshormone, die den Embryo geflutet haben, ein bestimmtes Stresslevel entwickelt haben.

Mit dem zweiten Reiki-Grad können wir unabhängig von Ort und Zeit Heilung und Harmonisierung schaffen. Das bedeutet, wir können jetzt unsere Freunde auf der anderen Seite der Weltkugel behandeln oder eben auch Reiki in Vergangenheit und Zukunft schicken.

Dazu ist es nötig, dass wir zunächst einmal herausfinden, was genau die Ursache für die Krankheit ist, die im Augenblick akut ist. Das können wir durch energetische Diagnosemethoden wie z.B. Kinesiologie oder Pendeln herausfinden.

Es kann sein, dass sich der Klient nicht an dieses Trauma erinnert. Das kann daran liegen, dass es so schmerzhaft ist, dass er es verdrängt hat. Es kann hilfreich sein, wenn er sich erinnert, dann können wir punktgenau Reiki in die Situation senden. Wenn das nicht der Fall ist, senden wir es zu dem von uns herausgefundenen Zeitpunkt.

Ein anderer Grund für Heilung der Vergangenheit kann sein, dass wir uns daran erinnern, dass wir etwas falsch gemacht haben oder jemanden verletzt haben oder auch selbst verletzt wurden. Auch in diese Situation können wir Reiki schicken, um sie zu harmonisieren. Das kann dazu führen, dass uns plötzlich der Mensch, den wir verletzt haben, verzeiht. Und es kann auch dazu führen, dass wir verzeihen können.

Wir können Reiki auch in die Zukunft schicken. Allerdings ist es dabei wichtig, welchen Zeitpunkt wir genau behandeln. Es ist kontraproduktiv, Reiki direkt in eine Prüfungssituation zu senden, denn das kann dazu führen, dass der Prüfling in eine Trance fällt und gar nicht mehr nachdenken kann.

Dasselbe gilt für Operationen. Niemals direkt in die Operationszeit Reiki senden, denn dann kann es sein, dass die Narkose nicht so gut wirkt, wie zuvor vom Anästhesisten berechnet. Besser ist es, den Klienten vor der Operation zu behandeln und mögliche Blockaden zu harmonisieren. Und natürlich nach der OP, um den Heilungsvorgang zu beschleunigen.

Eine weitere Möglichkeit ist, eine Reiseroute im vorhinein mit Reiki zu behandeln, das kann so manchen Stau auflösen und brenzlige Situationen verhindern.

Es kann auch hilfreich sein, in eine neue Wohn- oder Arbeitssituation Reiki zu senden, dann kann der Start dort sanft vonstatten gehen.

Wenn Du mehr über Reiki erfahren möchtest, schau doch mal auf diese Seite: www.gluecks-reiki.de

ursula_thorsten_weiss_duisburgUrsula Podeswa ist seit über 20 Jahren Reiki-Meisterin und vom Dachverband Geistiges Heilen anerkannte Heilerin. Sie hat viele verschiedene Ausbildungen absolviert und nun die Ergebnisse ihrer Forschungen im „Contact-Healing“ gebündelt. Eine Methode, die durch verschiedene Diagnoseverfahren und Therapiekonzepte Klienten dabei begleitet, wieder zu mehr Kontakt mit anderen und auch mit sich selbst zu finden.

     

346 Ansichten insgesamt, 2 heute

  

Kommentar schreiben

Tipps der Woche



Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!