Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Neue Wege im therapeutischen Kontext

| Heilung | 21. November 2019

Informationsfeldtechnologie an der Schnittstelle Bewusstsein und Körper

Für viele Quantenphysiker gibt es ein quantenphysikalisches Informa-tionsfeld, das sowohl materielle wie auch psychische Prozesse steuert. Phy-siker gehen dabei von höheren Dimensionen aus, die unseren vier Raum/ Zeitdimensionen übergeordnet sind. Rupert Sheldrake definiert das „Etwas“ hinter den Erscheinungen als morphogenetisches Feld, in dem alles gespei-chert ist, was jemals geschah und geschehen wird.

Die altindische Wissenschaft der Veden bezeichnet dieses Feld auch als Akashachronik. Umfassende Erkenntnisse aus dem Bereich der Quantenphysik haben zu der Entwicklung von elektronischen Geräten und Modulen geführt, die mit ihrer hohen Rechenleistung große Informationsmengen in kürzester Zeit verarbeiten können. Dabei zeichnet z.B. der TimeWaver Med körpereigene Schwingungsmuster über Rauschdioden auf und vergleicht diese mit einer großen Menge von Schwingungs- und Informationsmustern, die in der Software in Form von Datenbanken gespeichert sind. Dank dieser Technologie erhält man mit beeindruckender Präzision umfassende Informationen zu tieferen Hintergründen. In einem weiteren Schritt soll diese Technologie das Informationsfeld eines Klienten/Patienten positiv beeinflussen, indem die aufgrund der Analyse ermittelten Themen balanciert werden.

Mit Hilfe der quantenphysikalischen Schnittstellen soll es möglich sein, ausgleichende Informationen und Schwingungsmuster in die jeweiligen Informationsfelder zu übertragen, um neue harmonische und kohärente Ordnungsfelder zu schaffen, die die Veränderung bisheriger Konditionierungen sowohl im physischen wie auch im geistig/seelischen Bereich erlauben.

Ergänzend zu einer Analyse und Balancierung im Informationsfeld eignet sich der TimeWaver Home als handliches mobiles Mikrostrom-Frequenzgerät, um als „Energetische Hausapotheke“ zahlreichen Alltagsbeschwerden wie Rücken-, Kopf-, Zahnschmerzen, Verletzungen oder Energieverlust zu begegnen. Das Gerät ist gem. der Richtlinie 93/42/EWG als Medizinprodukt Klasse IIa zertifiziert und bietet verschiedene Programme und Module für eine Frequenztherapie. Eine Besonderheit sind die sog. “Nuno Nina Goldprogramme“. Nuno Nina leitet weltweit sieben Kliniken für integrative Medizin und ist Spezialist für Zellbiologie. Er hat in jahrelanger Zusammenarbeit mit TimeWaver sein spezielles Behandlungskonzept entwickelt.

Sein umfangreiches Wissen und die Erfahrung, welche Frequenzen zur Behandlung der unterschiedlichen Symptome und Erkrankungen notwendig sind und angewendet werden können, sind in die Entwicklung des TimeWaver Home eingeflossen. Die „Nuno Nina Goldprogramme“ sind der wichtigste Bestandteil des Time-Waver Home Systems. Sie dienen der allgemeinen Stabilisierung von Energie und Lebenskraft, indem sie mit jeder Anwendung dem Organismus elektromagnetische Energie zukommen lassen und zellschwächende externe und interne Einflüsse ausgleichen. Ziel von Stromstärke und Frequenz ist es, der extrazellulären Übersäuerung, die jeden von uns in unterschiedlichem Maße betrifft, entgegenzuwirken und die gesunde Zellspannung von -70mV wiederherzustellen.

Die Programme

„Pure, Care, Energy, Being, Balance, Relax und Release“ sollen dem Energiefeld des Organismus auf verschiedenen Ebenen helfen. So soll z.B das Programm „Pure“ das Energiefeld von bioenergetischen Einflüssen durch Umweltgifte, Toxine und durch ungesunde Ernährung befreien. Das Programm „Care“ soll als präventive Maßnahme das Immunsystem stimulieren und stabilisieren. „Energy“ soll die Bereiche von Energie und Vitalität unterstützen. Das „Being“ Programm soll die Ebene des seelischen, emotionalen Befindens stabilisieren.

Auch der TimeWaver Home arbeitet mit der Informationsfeldtechnologie. So werden die zur Anwendung kommenden Frequenzen ständig „live“ im geistigen Informationsfeld analysiert. Ein Organismus soll dabei immer genau die Frequenzen erhalten, die er gerade benötigt. Wenn eine einzelne Frequenz ihren Sättigungsgrad erreicht hat, wird sie überflüssig – das intelligente System erkennt diesen Sättigungsgrad. Während der Anwendung können Sie das Geschehen verfolgen, denn der Fortschritt wird auf dem Display angezeigt. Eine häufige Anwendung der Programme führt in der Regel dazu, dass der Organismus in kürzerer Zeit aufgetankt hat und das Programm früher durchgelaufen und beendet ist.

Hinweis:

Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die TimeWaver-Systeme und de-ren hier beschriebene Anwen-dungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nach-weise im Sinne der Schulme-dizin nicht an. ▲

PATRICIA LÜNING-KLEMM

Patricia Lüning-Klemm arbeitet in München in psychologisch/spiritu-eller Beratung und schreibt Artikel für Fachmagazine.Kontakt: ✆089/ 791995310 p.luening-klemm@web.de

    

170 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Suche

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Die neuesten Videos des tipmagazin



"Weißt du, wo dein Himmel ist" von Sabine Kalbus



"The Journey" mit Brandon Bays / Bettina Hallifax http://www.brandonbays.de

Die nächsten 10 Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad