Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Pflanzenmagie: Der Apfel

| Pflanzenmagie | 20. September 2019

An apple a day keeps the doctor away!

Über 30 Vitamine und Spurenelemente, 100 bis 180 Milligramm Kalium und viele andere wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium, Magnesium oder Eisen trägt ein durchschnittlich großer Apfel in und unter seiner Schale.

Äpfel können das Risiko für Schlaganfälle senken, schützen vor Herz-Kreislauferkrankungen und schmecken dabei einfach nur lecker: Äpfel sind gesundheitliche Multitalente.

Der Apfel erfreut und nährt die Menschen schon seit der Jungsteinzeit.

So einfach, selbstverständlich und bäuerlich er erscheint, wird er doch die “Königin der Früchte“ genannt und war immer eng mit den Göttinnen verbunden und damit auch mit der Kraft aller Frauen und deren wechselhafter Geschichte.

Rund und lustvoll, als Symbol für die Liebe, die Fruchtbarkeit und Gesundheit wurde er in die böse, verführerische Frucht gewandelt, die Grund für die Vertreibung aus dem Paradies war oder als Zankapfel Kriege auslösen kann.

Höchste Zeit, den Apfel wieder als Frucht der Königinnen und Göttinnen zu sehen und in ihm das weibliche Prinzip zu ehren.

Hier findet Ihr weitere Informationen: Die magische Frucht der Göttin

Wer jetzt Lust auf ein leckeres Apfelrezept bekommen hat, kann sich einen schönen Nachtisch zaubern. Dazu benötigt man nicht einmal Zucker, denn durch’s Kochen wird das Mus gleich süßer.

Zutaten:

  • 1 kg Äpfel
  • etwas Wasser
  • Zimtstange
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Sternanis
  • Rosinen

Zutaten spezial:

  • 1 Banane
  • 1 Apfelsine
  • Orangensaft oder Orangenlikör
  • Veganes Vanilleeis
  • Kuchenkrümel oder Müsli

Zubereitung Apfelmus:

Äpfel schälen und entkernen, in Stücke schneiden. In einen Topf so viel Wasser geben, dass der Boden bedeckt ist. Anschließend die Äpfel, kleingeschnittenen Ingwer, zerbrochene Zimtstange, gemörserten Sternanis und Rosinen hinzugeben.
15 – 20 Minuten kochen, bis die Äpfel weich, aber noch nicht ganz zerkocht sind.

Zubereitung spezial:

Auf vier Schälchen kleingeschnittene Banane und Apfelsine verteilen, mit jeweils 2 EL Orangensaft oder Orangenlikör benetzen. Das abgekühlte Apfelmus darübergeben, jeweils ein bis zwei EL veganes Vanilleeis pro Schälchen hinzugeben und mit Kuchenkrümeln bzw. Müsli dekorieren.

Guten Appetit!

     

2,101 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Eine Antwort zu “Pflanzenmagie: Der Apfel”

  1. […] man kocht Apfelmus für den Winter und füllt es portionsweise in Gläser, um es einzufrieren. So hat man auch noch […]

Kommentar schreiben

Suche

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Die neuesten Videos des tipmagazin



"Weißt du, wo dein Himmel ist" von Sabine Kalbus



"The Journey" mit Brandon Bays / Bettina Hallifax http://www.brandonbays.de

Die nächsten 10 Veranstaltungen

Im Moment gibt es keine Veranstaltungen
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad