Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Psycho-physiologisch im Gleichgewicht

| Heilung | 17. September 2019

Mit Frequenztheapie zu mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Waren es früher eher Infektionskrankheiten, die zum Tod führten, sind es heute Faktoren des Lebensstils, die Gesundheit und Lebensqualität beeinträchtigen. Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs und neurodegenerative Erkrankungen führen zu einem rapiden Verfall unserer Leistungsfähigkeit. Unsere Lebensweise: sitzende Tätigkeit vor dem Bildschirm, Fastfood, ausgedehnte Mediennutzung, Bewegungsmangel, kohlenhydratreiche und zu süße Ernährung, Stress, Schlafmangel tragen dazu bei, dass der körperliche Degenerationsprozess oft schon im Kindes- und Jugendalter beginnt und sich in der verlängerten Lebenszeit als Minderung von Lebensqualität und Leistungsfähigkeit auswirkt. Zwar haben sich Umwelt- und Arbeitsfaktoren verändert, aber nicht unsere biologischen Voraussetzungen.

Körperliche Bewegung wie z.B. regelmäßiges Laufen hat nachweisliche Auswirkungen auf verschiedene Bereiche: Das Gehirn wird besser durchblutet und mit sehr viel mehr Sauerstoff versorgt. Die Verknüpfung von Gehirnzellen soll dabei zunehmen, Laufen soll so Gedächtnis und Lernvermögen verbessern. Die Leistungsfähigkeit des Immunsystems soll gestärkt werden, damit das Herz kräftiger schlagen kann und das Blut vermehrt Sauerstoff in wichtige Organe transportieren kann.

Zusätzlich zu in den Alltag integrierten Bewegungszeiten kann eine ca. 30-minütige Frequenztherapie, z.B. im Anschluss an das aktive Training, eine Unterstützung sein, um den Zellstoffwechsel intensiv zu aktivieren und zu fördern. Dank innovativer Weiterentwicklungen kann die Frequenztherapie bei Stoffwechselprozessen im Individualfall Hilfe bieten.

Bei der Frequenztherapie werden unterschiedliche Frequenzen auf feine Ströme moduliert und dem Organismus per Handelektroden, Armbändern oder Klebeelektroden zur Verfügung gestellt. Frequenzen im Bereich von 1 bis 1000 Hertz sind energetisch wie ein leichtes aber nicht unangenehmes Kribbeln oder Pulsieren spürbar. Höhere Frequenzbereiche sind „feinstofflicher“, nicht mehr körperlich wahrnehmbar und sollen auf der energetischen Steuerungsebene des Körpers wirken. Eine Behandlung mit unterschiedlichen elektrischen Strömen soll zu einem verbesserten Zellstoffwechsel und in der Folge zu einer Reduktion von zahlreichen symptomatischen Beschwerden führen. Eine Behandlung mit Frequenzen ist in der Regel ohne Nebenwirkungen, die bei der Einnahme von Medikamenten auftreten können.

So enthält z.B. das TimeWaver Fitness-System verschiedene Frequenzprogramme: Das Muskelaufbaumodul soll einen optimalen Elektrolyt- und Hormonstoffwechsel fördern. Das Leistungssteigerungsprogramm soll die körpereigenen Regulationsprozesse und die Glückshormonproduktion unterstützen. Weiter soll das Gewichtsreduktionsmodul dazu beitragen, eine kontinuierliche Gewichtsabnahme durch die Unterstützung des Stoff- wechsels zu fördern. Das Programm zur Tiefenentspannung soll die umfassende Regeneration auf körperlicher und psychischer Ebene ermöglichen. Dabei kann jeder persönlich entscheiden, welchen Schwerpunkt er für eine bestimmte Zeit verfolgen möchte. Auch können verschiedene Bereiche miteinander kombiniert werden.

Besonders in Zeiten von Stress und Energiemangel kann körperliche Inaktivität langfristig zu Entgleisungen von Stoffwechselprozessen führen. Die TimeWaver Fitness Programme beziehen sich auf die Balance von Körper und Geist und können eine Grundlage für Gesundheit und Lebensqualität sein. Regelmäßige Bewegungszeiten in Kombination mit einer stoffwechselfördernden Frequenztherapie können wesentlich zum Erhalt von Wohlbefinden und Lebenskraft beitragen.

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern und deren medizinische und sonstige Bedeutung aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an.

Die TimeWaver-Systeme sind Medizinprodukte zur Schmerzbehandlung bei chronischen Schmerzen, Fibromyalgie, Skelettschmerzen und Migräne sowie zur unterstützenden Behandlung bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen und damit verbundenen Schlafstörungen. Alle anderen Anwendungen der TimeWaver-Systeme erkennt die Schulmedizin nicht an aufgrund fehlender Nachweise im Sinne der Schulmedizin.

Hier gibt’s weitere Informationen: https://timewaver.com/de/

      

239 Ansichten insgesamt, 2 heute

  

Kommentar schreiben

Suche

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Die neuesten Videos des tipmagazin



"Weißt du, wo dein Himmel ist" von Sabine Kalbus



"The Journey" mit Brandon Bays / Bettina Hallifax http://www.brandonbays.de

Die nächsten 10 Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad