Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe M – Teil 2

| Räuchern | 16. April 2019

Melisse • Mistel • Mohnsamen

Melisse
melissa officinalis

Die Kraft der Melisse verstärke ich gerne noch mit einem Amethyst, lege also diesen Stein in das Kraut, bevor ich es verwende. Viele verschiedene Namen trägt sie, vom Frauenkraut über Bienenfang zum Nervenkraut – und so umfangreich ist auch ihr Einsatz als Heilpflanze.

Auch beim Räuchern steht sie uns bei vielen Situationen schützend zur Seite. Da sie auf das Sonnengeflecht wirkt, hilft sie uns, dass wir entspannen können. Seelisch/geistig stellt sie das innere Gleichgewicht wieder her. Sie ist auch behilflich bei Kontakten in die ‚Anderswelt‘. Wenn es um materielle Wünsche geht, dann unterstützt sie den Geldfluß.

Räuchern mit Melisse:

Andereswelt-Räucherungen, innere Balance, Befreiung, Chakrenstärkung (Sonnengeflecht), gegen Depressionen, Entspannung, Glück, Immunsystem stärken, Schamanenreise, gegen Schlaflosigkeit, Schutz, Stärkung, Wohlstand, Wunscherfüllung, Zentrierung

Mistel
viscum album

Die Mistel der Eiche war für die Druiden die wertvollste Pflanze für ihre segensvolle Arbeit. Ich biete hier eine geschnittene Eichen-Mistel an.

Es gibt wohl wenige Pflanzen, die in der Magie so bekannt und berühmt sind wie die Mistel. Hier kommt ihr nur noch die Alraune gleich. Donarbesen, Hexenbesen, oder Druidenfuß sind nur einige der Bezeichnungen die sie noch trägt. Ich will hier nicht auf das Geschichtliche eingehen, denn das würde den Rahmen sprengen, mir geht es darum, ein paar Punkte aufzuzeigen, wofür ich die Mistel zum Räuchern einsetze.

In hektischen Zeiten sorgt sie dafür, dass wir wieder mal stoppen, um neue Kraft zu schöpfen. Gestocktes kann wieder zum Fließen gebracht werden und dabei vertreibt eine Mistel-Räucherung auch noch negative Schwingungen.

Ein unerlässlicher Bestandteil ist sie in Räuchermischungen, bei denen es darum geht, wenn man um sein eigenes Schicksal orakelt (im Shop das Räucherwerk ‚Orakel oder ‚Schamanenreise‘) und bei Ritualen verräuchert.

Räuchern mit der Mistel:

Ahnen-Räucherung, Beruhigend, Blockadenlösung, Chakraräucherung (Scheitelchakra), Entspannung, Exorzismus, Kräftigung, Orakel, Rauhnächte, Reinigung, Saturn-Räucherung, Schamanen-Reisen, Schutz, Segen, Sicherheit, Spirituelle-Kräfte, Steinbock-Räucherung, gegen Stress, Traumarbeit, Visionen, Zuversicht

Mohnsamen
papaver rhoeas

Wie ein Glutauge leuchtet uns die Mohnblüte entgegen, und wenn die Blütenblätter dann zu Boden gefallen sind, dann sehen wir die Samenkapseln.

Mohnsamen geräuchert schafft eine rauchige Verbindung zu unseren Schatten. Wir haben keine Möglichkeit des Ausweichens mehr und müssen uns unserem dunklen Seelenanteil stellen. Doch gilt es hierbei nicht, diesen Seelenanteil zu verdrängen, sondern zu integrieren und zu unseren lichten Seite hinzuzufügen.
Wenn ich mit der Mohnblüte räuchere, dann gebe ich immer noch gerne den Mohnsamen dazu, um ein breiteres Energiespektrum zu erhalten.

Räuchern mit Mohnsamen:

Steigert die Fruchtbarkeit, unerläßlich bei Liebesräucherungen, zieht das Glück an

Rauchige Grüße sendet Euch
Euer Walter

Unser Autor Walter Siegl arbeitet seit 30 Jahren „energetisch“. Er trommelt, hält Rituale ab und seit einigen Jahren beschäftigt er sich intensiver mit dem Thema „Räuchern“. Inzwischen gibt er Seminare zum Thema und stellt selbst Räuchermischungen her.

Seinen Shop findet Ihr hier: www.waldviertler-raeucherwerkstatt.at

      

166 Ansichten insgesamt, 1 heute

  

Kommentar schreiben

Suche

Die neuesten Videos des tipmagazin



Vom 14. – 16. Juni findet das Seminar "Der Clown in uns – Mit Lebenswitz zur Lebenslust" in Köln statt. Hier anmelden!



Abnehmen beginnt im Kopf!  
http://wunsch-gewicht.eu
http://sepp-kraemer.de

Die nächsten 10 Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!