Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg
356

Frühling – Bärlauchzeit!

| Kulinarisches | 6. April 2019

Bärlauch ist eins der ersten Kräuter, die im Frühjahr im Wald zu finden sind. In den letzten Jahren ist es richtig modern geworden. Es gibt verschiedenste Aufstriche, Pestos oder Dips mit Bärlauch. Und nun auch noch Bärlauchsuppe. Ich probiere schon seit ein paar Wochen herum und hier ist das Rezept, das ich am besten finde.

weiterlesen »

167 Ansichten insgesamt, 1 heute

Seitan in einer braunen Linsen-„Braten“-Sauce

| Kulinarisches | 3. April 2019

Wenn man sich pflanzlich ernährt bleiben Klassiker wie eine „braune Bratensauce“ nicht auf der Strecke. Dieses Aroma,  das an Sonntagsküche erinnert, kann auch wunderbar aus tierfreien Produkten erzeugt werden.

Bei „Seitan“ handelt es sich um ein Produkt aus Weizeneiweis (Weizengluten, Weizenfleisch). Von der Konsistenz bei diesem Gericht erinnert es an ein zartes Gulasch – nur ist die Seitan Variante cholesterinfrei und sehr figurfreundlich.

weiterlesen »

2,272 Ansichten insgesamt, 1 heute

Neues aus der Rubrik: Unkomplizierte Feierabendküche

| Kulinarisches | 2. März 2019

Heute gibt es Dhalpfanne.

Dhal gehört zu den alltäglichen Gerichten in Indien, Pakistan und Nepal. Wörtlich bedeutet es „gespaltenes Korn“. Es wird mit Mungbohnen, roten Linsen oder auch Schälerbsen gemacht.

Dhal hat einen hohen Nährwert, ist reinigend, ausgleichend und nahezu für jeden verträglich. Ideal für Menschen mit schlechter Verdauung, hilft Dal  bei der Ausscheidung von Giften. Durch seinen hohen Gehalt an Eisen und Vitamin B ist es sehr  gesund. Es sollte vorzugsweise zusammen mit Reis, Brot, Buttermilch oder Joghurt gegessen werden.

weiterlesen »

1,626 Ansichten insgesamt, 1 heute

Paprika-Mais-Kokosmilch Pilaw

| Kulinarisches | 6. Februar 2019

Ich glaube kaum, dass sich noch jemand an dieses Rezept erinnern kann. Ich war eben selber etwas überrascht, als ich gesehen habe, dass ich es zum ersten Mal vor knapp zwei Jahren veröffentlicht habe. Seit dem gab es diese Variante aber schon ein paar Mal. Eignet sich zum Beispiel hervorragend um übrig gebliebenen Staudensellerie zu verwenden. Für viele Gerichte benötigt man ja lediglich ein oder zwei Stangen und schnell sammeln sich die restlichen im Kühlschrank und warten auf ihre Verwendung. Das Rezept ist im Prinzip gleich geblieben, jedoch wurde die Butter durch Margarine ersetzt, so dass ein veganes Gericht daraus geworden ist. 

weiterlesen »

2,021 Ansichten insgesamt, 1 heute

Selbstgemachte vegane Nusscreme-Ravioli

| Kulinarisches | 4. Januar 2019

Ravioli gehören mit Abstand zu meinen liebsten Nudelgerichten – nur leider zählen sie auch zu den Dingen, welche im Supermarkt nur schwer in vegan zu finden sind (und sich, selbst wenn das der Fall ist, leider meist im weiten Raum der geschmacklichen Öde wiederfinden). Deshalb lautet das Fazit dieses Rezeptes, wie schon bei so vielen: nicht lang schnacken – selber machen!

weiterlesen »

2,051 Ansichten insgesamt, 1 heute

Veganes Früchtebrot – selbst gebacken!

| Kulinarisches | 19. Dezember 2018

Früher habe ich gern in der Adventszeit Honigkuchen aus dem Reformhaus gegessen. Heute mag ich lieber Selbstgebackenes, gern mit Trockenfrüchte und Nüssen oder Mandeln. Durch die Süße der Früchte ist Zucker oder Honig nicht nötig.

Hier kommt mein Lieblingsrezept.

weiterlesen »

1,672 Ansichten insgesamt, 3 heute

Das vegane Weihnachtsmenü

| Kulinarisches | 5. Dezember 2018

Vorab eine Blumenkohlsuppe mit Gretamola, gefüllter Seitan-Kürbis als Hauptgericht und zum Nachtisch eine Schokoladencreme

Blumenkohlsuppe in einer SchuesselVorspeise: Blumenkohlsuppe mit Gremolata
Rezept für 4 Personen

Zutaten Blumenkohlsuppe
1 kleiner Blumenkohl (ca. 600g)
500ml Sojamilch
Salz
Muskatnuss

weiterlesen »

3,683 Ansichten insgesamt, 1 heute

„Ciao India“ Spaghetti – vegan

| Kulinarisches | 19. November 2018

Warum nicht mal eine indische Nudelsoße kochen, nachdem wir die italienischen schon rauf und runter probiert haben?

Hier kommt ein interessantes Rezept mit indischen Gewürzen.

weiterlesen »

2,254 Ansichten insgesamt, 1 heute

Indische Rote Linsensuppe

| Kulinarisches | 23. Oktober 2018

Heute entführe ich Sie in die indische Küche. Neben Getreide, Reis und Gemüse gehören die Hülsenfrüchte zu den Hauptnahrungsmitteln. Gewöhnlich enthalten indische Mahlzeiten mindestens eine Speise aus Hülsenfrüchten. Sie liefern neben Ballaststoffen viel Eiweiß. Die indische Küche wird jedoch von ihren Gewürzen geprägt. Pfeffer, Kurkuma, Ingwer, Kreuzkümmel, Koriander, Zimt und Chili sind nur einige Gewürze, die in der indischen Küche verwendet werden. Diese Gewürze geben dem Essen nicht nur eine besondere Note, sie kurbeln auch unseren Stoffwechsel an und wirken entzündungshemmend.

weiterlesen »

5,079 Ansichten insgesamt, 2 heute

Gnocchi mit Basilikumpesto – einfach lecker

| Kulinarisches | 9. Oktober 2018

Eine schöne Alternative zu Kartoffeln und Pasta sind Gnocchi für den Mittagstisch. Gnocchi sind kleine Klöße, die aus Kartoffeln und Mehl hergestellt werden. Ebenso kann man sie aus Gries zubereiten. Diese nennt man dann „Gnocchi di semilino“ Damit die Gnocchi richtig fluffig werden, sollte man nur mehlig kochende Kartoffeln verwenden. Nimmt man zu viel Mehl, werden die Gnocchi hart. Wem die Zubereitung zu aufwändig ist, kann sich die Gnocchi an der Frischtheke im Supermarkt kaufen.

weiterlesen »

3,767 Ansichten insgesamt, 6 heute

Seite 1 von 9123456789››

Suche

Die neuesten Videos des tipmagazin





Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!