Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss  |  tw

wiese.jpg
1424

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe M – Teil 2

| Räuchern | 16. April 2019

Melisse • Mistel • Mohnsamen

Melisse
melissa officinalis

Die Kraft der Melisse verstärke ich gerne noch mit einem Amethyst, lege also diesen Stein in das Kraut, bevor ich es verwende. Viele verschiedene Namen trägt sie, vom Frauenkraut über Bienenfang zum Nervenkraut – und so umfangreich ist auch ihr Einsatz als Heilpflanze.

weiterlesen »

88 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räuchern und Segnen

| Räuchern | 21. März 2019

Es ist jetzt fast ein ‚Zufall‘, dass ich über dieses Thema schreibe. Ursprünglich hatte ich ja ein anderes im Kopf, aber da ich gerade die ‚Segens-Räuchermischung‘ herstelle, dachte ich, ich lasse euch an meinen Gedanken teilhaben.

Räuchern und Segnen ist ja schon eine alte Disziplin in der Kirche. Allerdings kommt dort Weihrauch zum Einsatz. Meine Mischung besteht (wie immer) aus heimischen Zutaten – aus Pflanzen, Blüten, Blättern, Wurzeln, Rinden und Früchten die mit diesem Thema in Korrespondenz stehen. Diese Mischung dann noch mit der geistigen Einstellung verräuchert, gibt auf jedem Fall ungeahnte Erfolge.

weiterlesen »

2,506 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe M – Teil 1

| Räuchern | 14. Februar 2019

Majoran
origanum majorana

Majoran zählte für mich für eine lange Zeit zu den Küchenkräutern, er trägt ja auch noch den Namen Kuttel- oder Wurstkraut. Sicherlich kann man alle Kräuter verräuchern – gut ist es aber auch, ihre Wirkungsweise zu kennen.

weiterlesen »

164 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe L – Teil 2

| Räuchern | 3. Januar 2019

Lärche • Lavendel • Linde

Lärchenholz
larix decidua

Ein guter und preiswerter Ersatz für Lärchenharz ist das Lärchenholz zum Räuchern, denn meist ist das Holz (wie auch bei der Kiefer) mit dem Harz durchzogen. Dieser Wald-Weihrauch wurde schon seit langen Jahren vor allem bei der Bergbevölkerung eingesetzt, gerade um Orte oder Räume zu reinigen. die mit Unglück behaftet waren. Gestaute Energie wird wieder ins Fließen gebracht und der Mangel an Unternehmungslust langsam verräuchert.

weiterlesen »

259 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe K – Teil 4 bis L – Teil 1

| Räuchern | 13. November 2018

Königskerze • Kornblume • Labkraut

Königskerze, Blüten
verbascum densiflorum

Die Königskerze ist für mich wie ein Leuchtturm, der seine hellen und klaren Strahlen weit in den Himmel hinein sendet und damit Erde und Himmel verbindet. Wann immer es geht, gebe ich die Blüten (aber auch ein bisserl vom Kraut) in meine Räuchermischungen.
Geräuchert ist sie auch noch eine starke Schutzpflanze, die bösen Zauber abwehren und negative Energien auflösen kann. Aufstellen kann sie uns auch – sanft zieht sie uns aus Trauer, Melancholie oder anderen Tieflagen beim Räuchern wieder heraus. So hilft uns ihr im Sommer gespeichertes Licht in vielen Lebenslagen, bringt Ruhe, reinigt die Aura und entspannt bei Gewittern die Atmosphäre. Und was so standhaft ist, das wird natürlich auch in der Liebesräucherung verwendet.

weiterlesen »

342 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherschalen aus Holz

| Räuchern | 2. November 2018

Vorne eine Räucherschale, dahinter ein Räucherstövchen aus Birkenholz

Das Räuchern wird ja seit vielen Jahrhunderten in den verschiedensten Kulturen und Hochkulturen praktiziert. Aber nicht nur da, auch in Mystherienkreisen und Naturreligionen, im Schamanismus und letztendlich auch in der katholischen – und daran angelehnten Kirche.

Oftmals war das Räuchergefäß genauso wichtig – oder wichtiger – wie sein Inhalt. Und es wurden prunkvolle Schalen, die reich verziert waren, hergestellt und verwendet.

weiterlesen »

3,151 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe K – Teil 3

| Räuchern | 2. Oktober 2018

Kirsche • Klatschmohn • Klettenwurzel

Kirschbaumholz

Die Kirsche ist für mich ein Zeichen der Fülle und auch der Liebe (Herzkirsche). Das Kirschbaumholz nehme ich deshalb natürlich für Liebesräucherungen oder auch für Themen, in denen die Fülle oder Freude eine Rolle spielt.

weiterlesen »

471 Ansichten insgesamt, 2 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe K – Teil 2

| Räuchern | 3. September 2018

Kamille • Kerbel • Kiefer

Kamillenblüten
matricaria chamomilla

Die Kamille ist auch so ein uraltes Universalheilmittel. In bäuerlichen Landstrichen war die Kamille lange ein Hauptbestandteil in der Hausapotheke.

Die Kamille gebe ich gerne alleine auf das Sieb, genieße den mildwürzigen Duft und merke, wie sie mich mit sanfter Kraft zur Entspannung bringt.
Auch für die Aurareinigung ist sie hilfreich, wird zu Segnungszeremonien eingesetzt und bei Gebeten um finanziellen Erfolg. Sie entspannt, gibt uns Trost und mildert die Ängstlichkeit. Ich empfinde sie als eine recht mütterliche Pflanze.

weiterlesen »

683 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherkräuter-Lexikon – Buchstabe H – Teil 4 bis K – Teil 1

| Räuchern | 4. August 2018

Huflattichblätter • Johanniskraut • Kalmuswurzel

Huflattichblätter
tussilago farfara

Dieser kleine Sonnenstern leuchtet uns schon im zeitigen Frühjahr entgegen und begleitet uns in den Vorsommer, als Heilpflanze dient er uns schon seit langen Zeiten.
Wird das Huflattichkraut alleine verräuchert, dann nehmen wir es schwach würzig und leicht pfeffrig war. Schon seit undenklichen Zeiten wird der Huflattich wegen seiner antiseptischen Wirkung verräuchert. Gerade bei trockenem Husten und Schweratmigkeit soll er Linderung verschaffen.

weiterlesen »

334 Ansichten insgesamt, 1 heute

Räucherbündel selbst gemacht

| Räuchern | 10. Juli 2018

Während zur Sommersonnenwende die Natur noch üppig sprießte und blühte, verändert sich die Pflanzenwelt allmählich. Man kann leicht wahrnehmen, dass der Höhepunkt überschritten ist und die Reife eingesetzt hat. Blüten bilden Samenkapseln, das erste Korn wird geschnitten. Die beste Zeit, Kräuter zu sammeln, ist um den Johannistag, dem 23. Juni, herum. Dann haben sie die volle Sommersonnenkraft gespeichert und sollten nicht sehr viel später geerntet werden, wenn Du sie als Heilkräuter verwenden willst. Aber als Räucherkräuter können sie auch im Juli noch geschnitten werden.

weiterlesen »

753 Ansichten insgesamt, 2 heute

Seite 1 von 512345››

Suche

Die neuesten Videos des tipmagazin





Veranstaltungen

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!